Persönlicher Status und Werkzeuge

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Forschungsschwerpunkt von Prof. Ann (*1962) an der TUM und Munich Intellectual Property Law Center (MIPLC) ist der Technologieschutz durch Patente und Geheimhaltung (Patents & Trade Secrets) samt deren Verwertung (Lizenzvertragsrecht) und Durchsetzung (Prozessrecht).

Prof. Ann studierte Rechtswissenschaften, Geschichte und Romanistik an den Universitäten Bayreuth und Erlangen, ferner an der Duke University School of Law in Durham (USA). Nach der Promotion an der Universität Bayreuth und dem Vorbereitungsdienst am OLG Nürnberg war er als Rechtsanwalt tätig. Er habilitierte sich in Tübingen (1998). Bevor er 2003 dem Ruf an die TUM folgte, war er Professor für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht an der Universität Freiburg/Br. und im Nebenamt Richter an der Patentstreitkammer des LG Mannheim (2001-2003). Rufe an renommierte Universitäten u.a. die Emory University School of Law (Atlanta, USA) lehnte er ab. Als Gastprofessor war Prof. Ann in den USA, Australien, Frankreich und Ungarn tätig. Sein Publikationsverzeichnis umfasst mehr als 130 Beiträge. Er ist Vertrauensdozent der Studienstiftung des Deutschen Volkes.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Best Teaching Award, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU München (2008)
  • Best Teaching Award, Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU München (2006)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Ann C, Hauck R, Maute L: Auskunftsanspruch und Geheimnisschutz im Verletzungsprozess. Köln: Verlag Carl Heymanns. 2011.

Abstract

Ann C, Loschelder M, Grosch M: Praxishandbuch Know-how-Schutz. Köln: Verlag Carl Heymanns. 2010.

Abstract

Ann C, Barona A: Schuldrechtsmodernisierung und gewerblicher Rechtsschutz. Köln: Verlag Carl Heymanns. 2002.

Ann C: Die Erbengemeinschaft. Köln: Verlag Carl Heymanns. 2001.

Abstract

Ann C: Die Produkthaftung des Lizenzgebers. Köln: Verlag Carl Heymanns. 1990