Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Holger Bartels

Professor im Ruhestand seit 30.09.2011

Lehrstuhl

Chirurgische Klinik und Poliklinik

Fakultät

Medizin

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die Forschungsgebiete von Prof. Bartels (*1947) konzentrieren sich auf die Gebiete  Chirurgische Intensivmedizin,  Pathophysiologie von Trauma und operativen Eingriffen,  postoperativer Verlauf und seine Störungen,  Komplikationsmanagement und  präoperative Risikoevaluation.

Nach dem Medizinstudium  promovierte Prof. Bartels 1971 in Göttingen. Seine Facharztausbildung zum Chirurgen (1974 – 1981) erfolgte an der Technischen Universität  München und der Penn State University (USA). Die Habilitation erfolgte 1986 an der Technischen Universität München, wo er seit 1992 Leitender Arzt der Chirurgischen Intensivmedizin am Klinikum rechts der Isar ist.

    Schlüsselpublikationen

    Bartels H: „Tracheotomie, Tracheostomie“. Allgemein -und Viszeralchirurgie up2date5. 2010: 297-312.

    Abstract

    Bartels H: „Spezielle Gesichtspunkte postoperativer Komplikationen in der Viszeralchirurgie”. Chirurg. 2009: 80 ; 780-789.

    Abstract

    Bartels H: “Preoperative risk-analysis and postoperative mortality of oesophagectomy for resectable oesophageal cancer”. Br J Surg. 1998; 85: 840-844.

    Abstract

    Bartels H: „Anterior versus posterior reconstruction after transhiatal oesophagectomy: a randomised controlled trial”. Br J Surg. 1993; 80: 1141-1144.

    Abstract

    Bartels H: „Chirurgie der akuten Pankreatitis – Ein Problem der retroperitonealen Sepsis“. Dtsch Med Wochenschr. 1988; 113: 972-977.

    Abstract