Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Andreas Bausch

Lehrstuhl

Zellbiophysik

Fakultät

Physik

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Bausch (*1970) forscht auf dem Gebiet der zellulären Biophysik mit der Zielsetzung, die mechanischen Eigenschaften des Zytoskeletts und die mikroskopischen Mechanismen der Selbstorganisation quantitativ zu verstehen. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt ist die Identifizierung und physikalische Charakterisierung von neuen biomimetischen Materialien.

Nach dem Physikstudium an der TUM und der Université de Montréal promovierte er an der TUM (1999). Ein Emmy Noether Stipendium führte ihn an die Harvard University zu Prof. D. Weitz. Nach mehreren internationalen Rufen hat Prof. Bausch den Ruf auf den Lehrstuhl für zelluläre Biophysik an der TUM im Jahre 2008 angenommen.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Akademiepreis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (2014)
  • ERC Advanced Grant (2012)
  • ERC Starting Grant (2011)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Köhler S, Schmoller KM, Crevenna AH, Bausch AR: "Regulating Contractility of the Actomyosin Cytoskeleton by pH". Cell Reports. 2012; 2(3): 433-439.

Abstract

Schaller V, Weber C, Semmrich C, Frey E, Bausch AR: „Polar Patterns of driven Filaments“.  Nature. 2010; 467, 73-77.

Abstract

Rammensee S, Slotta U, Scheibel T, Bausch AR: “Assembly mechanism of recombinant spider silk proteins”. PNAS. 2008; 105: 6590-6595.

Abstract

Claessens MMAE, Bathe M, Frey E, Bausch AR: “Actin-binding proteins sensitively mediate actin bundle stiffness”. Nature Materials. 2006; 5: 748-753.