Persönlicher Status und Werkzeuge

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Professor Boches Forschungsschwerpunkte liegen in der Theorie drahtloser Netzwerke und Angewandter Mathematik – wie beispielweise der Wahrscheinlichkeitstheorie, Optimierungstheorie und Spieltheorie oder auch der Quanteninformationstheorie.

Professor Boche (1966) studierte Informationstechnologie und Mathematik an der Universität Dresden und promovierte in Ingenieurswissenschaften an der TU Dresden als auch in Mathematik an der TU Berlin. Im Jahr 2002 folgte er dem Ruf an die TU Berlin. Er war Leiter der Abteilung für Mobile Breitband Kommunikation am HHI und Direktor des German-Sino Lab für Mobile Kommunikation (FhG-MCI). Seit 2010 ist Holger Boche Professor am Lehrstuhl für Theoretische Informationstechnik der Technischen Universität München. Er ist Mitglied Deutschen Akademie der Technikwissenschaften, der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Nationalen Akademie der Wissenschaft, Leopoldina.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Fellow IEEE (2011)
  • Gottfried Wilhelm Leibniz Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (2008)
  • Vodafone Innovation Award (2006)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Boche H, Mönich UJ: "Sampling of Deterministic Signals and Systems". IEEE Trans- actions on Signal Processing. 2011; 59: 2101-2111.

Abstract

Boche H, Mönich UJ, Kortke A, Keusgen W: "No-Go Theorem for Lin- ear Systems on Bounded Bandlimited Signals". IEEE Transactions on Signal Processing. 2010; 58: 5639-5654.

Abstract

Boche H, Mönich UJ: "Behavior of the Quantization Operator for Bandlimited, Nonoversampled Signals". IEEE Transactions on Information Theory. 2010; 56: 2433-2440.

Abstract

Boche H, Jorswieck EA: "Channel capacity and capacity-range of beamforming in MIMO wireless systems under correlated fading with covariance feedback". IEEE Transactions on Wireless Communications. 2004; 3: 1543-1553.

Abstract

Boche H, Schubert M: "Solution of the multiuser downlink beamforming problem with individual SINR constraints". IEEE Transactions on Vehicular Technology. 2004; 53: 18-28.

Abstract