Persönlicher Status und Werkzeuge

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Brücks (*1972) Forschungsgebiet ist die Synthetischen Biotechnologie. Der Lehrstuhl befasst sich mit dem Design nachhaltiger biotechnologischer Prozesse zur Konversion von Restbiomasse in Plattform- und Spezialchemikalien. Kernkompetenzen sind mikrobielle Kultivierung, Design artifizieller metabolischer Stoffwechselwege, Synthetische- und System Biologie als auch assoziierte Bioprozessentwicklung unter Nutzung von E. coli, Hefe und Mikroalgen als Zellplattformen. Prof. Brück betreibt das global einzigartige Algentechnikum der TUM, welches was erstmalig Algenprozessentwicklung mit Klimasimulation erlaubt.


Prof. Brück studierte Chemie, Biochemie und Molekularmedizin an der Keele Universität (UK). Seine Postdoc-Laufbahn absolvierte er im Feld der Naturstoffbiochemie am „Centre of Excellence for Biomedical and Marine Biotechnology“ der Florida Atlantic University, USA. Von 2006–2011 hatte Prof. Brück vielseitige Managementaufgaben im Bereich der Biotechnologie der Süd-Chemie AG. Seit 2011 ist er berufener Professor an der TUM und befasst sich mit den Themen der synthetischen Biotechnologie und Nachhaltigkeit.

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Brück T: "Towards a comprehensive understanding of the structural dynamics of a bacterial diterpene synthase during catalysis". Nature Communications. 2018; 9: 3971.

Abstract

Brück T: "From microbial upcycling to biology-oriented synthesis: combining whole-cell production and chemo-enzymatic functionalization for sustainable taxanoid delivery". Green Chem. 2018; 20: 5374-5384. 

Abstract

Brück T: "Modular biomanufacturing for a sustainable production of terpenoid-based insect deterrents". Green Chem. 2018; 20: 2637-2650. 

Abstract

Brück T: "A waste-free, microbial oil centered cyclic bio-refinery approach based on flexible macroalgae biomass". Applied Energy. 2018; 224: 1-12. 

Abstract

Brück T: "Identification of amino acid networks governing catalysis in the closed complex of class I terpene synthases". P.N.A.S. 2016; 113: E958-E967. 

Abstract