Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Anne Brüggemann-Klein

Fakultät

Informatik

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Brüggemann-Klein (*1956) forscht auf dem Gebiet des Document and Web Engineering. Die Mission ihrer Arbeitsgruppe „Engineering Publishing Technology“ (EPT) ist es, die Kluft zu überwinden zwischen akademischen Konzepten des Web Engineering und den Domänen-Expert/inn/en, die ohne umfassende Ausbildung in Informatik innovative Web-Anwendungen schaffen wollen, die ausreichend hohe Anforderungen an Software-Qualität erfüllen. EPT arbeitet an der Lösung eines Last-Mile-Problems, an Methodiken und Werkzeugen für ein Personal Web Engineering. Sie setzt dazu auf Domänen-Modelle, die den ganzen Entwicklungsprozess durchziehen, und auf XML-Technologie zur Umsetzung der Modelle u.a. mit domänen-spezifischen Sprachen.

Nach dem Studium der Fächer Mathematik und Latein wurde Brüggemann-Klein in Münster in Mathematik promoviert (1985). Anschließend habilitierte sie in Freiburg in Informatik (1993). Nach Positionen als Visiting Assistant Professor an der University of Waterloo und einer Vertretungsprofessur an der Universität Paderborn bekleidet sie seit 1994 ein Extraordinariat an der TUM.

Schlüsselpublikationen

Brüggemann-Klein A, Demirel T, Pagano D, Tai A: “Reverse Modeling for Domain-Driven Engineering of Publishing Technology”. Balisage Series on Markup Technologies. 2010; 5.

Abstract

Brüggemann-Klein A, Wood D: “Balanced Context-Free Grammars, Hedge Grammars and Pushdown Caterpillar Automata”. In: Proceedings of Extreme Markup Languages. 2004.

Abstract

Brüggemann-Klein A, Wood D: „One-Unambiguous Regular Languages”. Information and Computation. 1998; 140 (2): 229-253.

Abstract

Brüggemann-Klein A, Klein R, Wohlfeil St: „Pagination Reconsidered”. Electronic Publishing―Origination, Dissemination and Design. 1996; 8(2&3): 139-152.

Abstract

Brüggemann-Klein A: „Regular Expressions into Finite Automata”. Theoretical Computer Science. 1993; 120(2): 197-213.

Abstract