Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Stefan Burdach

Fakultät

Medizin

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Der Forschungsschwerpunkt von Prof. Burdach (*1952) liegt in der Entwicklung und Optimierung von Therapien in der Behandlung von onkologischen Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter. Erkenntnisse aus der Zellbiologie werden dazu genutzt, um individualisierte Therapien zu entwickeln.

Nach Forschungsaufenthalten an der Harvard University, Stanford University und bei Nobelpreisträger Don Thomas in Seattle, habilitierte Burdach 1989 in Düsseldorf. Als Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin der Martin Luther-Universität Halle-Wittenberg erhielt er 2003 den Ruf an die TUM und ist seither der Direktor der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums r. d. Isar und Chefarzt der Kinderklinik München Schwabing. Prof. Burdach ist Mitglied des Editorial Boards und Gutachter von Fachzeitschriften (u.a. International Journal of Pediatrics, Blood, Bone Marrow Transplantation), Gutachter für die DFG, die Deutsche Krebshilfe, die Wilhelm Sander Stiftung und die Kinderkrebsstiftung, sowie u.a. Scientific Advisory Board Member, EOS Biotechnology und Vorsitzender des Kuratorium der Instituts für Diabetesforschung. Er hält geistige Eigentumsrechte auf dem Gebiet der Genchiptechnologie.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Kind-Philipp-Preis der Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie im Stifterverband für die deutsche Wissenschaft (2009)
  • Reinhard-Heynen- und Emmi-Heynen-Preis, Heinrich Heine Universität Düsseldorf (1991)
  • Hill Memorial Award, Stanford University (1987)

Schlüsselpublikationen

Burdach S, Meyer-Bahlburg A, Laws HJ, Haase R, Van Kaik B, Metzner B, Wawer A, Finke R, Gobel U, Haerting J, Pape H, Gadner H, Dunst J, Juergens H: “High-Dose Therapy for Patients With Primary Multifocal and Early Relapsed Ewing's Tumors: Results of Two Consecutive Regimens Assessing the Role of Total-Body Irradiation”. J Clin Oncol. 2003; 21: 3072-3078.

Dirksen U, Nishinakamura R, Groneck P, Hattenhorst U, Nogee L, Murray R, Burdach S: “Human pulmonary alveolar proteinosis associated with a defect in GM-CSF/IL-3/IL-5 receptor common beta chain expression”. J Clin Invest. 1997; 100: 2211-2217.

Dilloo D, Bacon K, Holden W, Zhong W, Burdach S, Zlotnik A, Brenner M: “Combined chemokine and cytokine gene transfer enhances antitumor immunity”. Nat Med. 1996; 2: 1090-1095.

von Freeden-Jeffry U, Vieira P, Lucian LA, McNeil T, Burdach SE, Murray R: “Lymphopenia in interleukin (IL)-7 gene-deleted mice identifies IL-7 as a nonredundant cytokine”. J Exp Med. 1995; 181: 1519-1526.

Richter GH, Plehm S, Fasan A, Rössler S, Unland R, Bennani-Baiti IM, et al. "EZH2 is a mediator of EWS/FLI1 driven tumor growth and metastasis blocking endothelial and neuro-ectodermal differentiation." P Natl Acad Sci USA 2009;106(13):5324-9.