Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Marco Cicalese

Fakultät

Mathematik

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die wissenschaftlichen Aktivitäten von Prof. Cicalese (* 1975) liegen vornehmlich im Bereich der Variationsrechnung und ihrer Anwendungen.

Prof. Cicalese studierte Physik an der Universität Neapel und promovierte 2004 im Bereich angewandte Mathematik an der gleichen Hochschule. Nach einem Forschungsaufenthalt an der International School for Advanced Studies in Triest, Italien, erhielt er 2005 eine Festanstellung als Assistant Professor am Lehrstuhl für Mathematische Analyse an der Universität Neapel. Seit April 2012 ist er Professor an der TUM.

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Cicalese M, Leonardi G: „A selection principle for the sharp quantitative isoperimetric inequality“. Arch. Rat. Mech. Anal. 2012; 206(2): 617-643.

Alicandro R, Cicalese M, Gloria A: „Integral representation results for energies defined on stochastic lattices and applications to nonlinear elasticity“. Arch. Rat. Mech. Anal. 2011; 200(3): 881-942.

Alicandro R, Cicalese M, Ponsiglione M: „Variational equivalence between Ginzburg-Landau, XY spin systems and screw dislocation energies“. Indiana Univ. Math. J. 2011; 60(1): 171-208.

Alicandro R, Cicalese M: „Variational analysis of the asymptotics of the XY model“. Arch. Rat. Mech. Anal. 2009; 192(3): 501-536.

Braides A, Cicalese M: „Surface energies in nonconvex discrete systems“. Math. Models Methods Appl. Sci. 2007; 17(7): 985-1037.