Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr.-Ing. Jörg Eberspächer

Professor im Ruhestand seit 31.03.2012

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Eberspächer (*1945) forscht auf dem Gebiet der Telekommunikationsnetze und –systeme. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Architekturen künftiger optischer und mobiler Netze, das „Future Internet“, die Planung von Netzen, Kommunikations-technik in Fahrzeugen sowie die gesellschaftlichen Aspekte der Informationstechnik. Prof. Eberspächer studierte Elektrotechnik an der Universität Stuttgart (Promotion 1976). Von 1977 bis 1990 folgte eine Forschungstätigkeit bei der Siemens AG, zuletzt als Leiter der Systemplanung im Bereich Private Netze. Seit 1990 leitet er den Lehrstuhl für Kommunikationsnetze an der TUM. Er ist einer der Gründer des Center for Digital Technology and Management (CDTM) in München. 2000-2002 war er Vorsitzender der Informationstechnischen Gesellschaft ITG im VDE und 2002 bis  2005 Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TUM. Er ist Mitglied der Akademien Leopoldina und acatech, Gastprofessor an der Tongji-Universität Shanghai, Vorsitzender des Kuratoriums des Fraunhofer-Instituts HHI Berlin sowie Vorstandsmitglied des MÜNCHNER KREISES.

    Wichtigste Auszeichnungen

    • Ehrenmitgliedschaft des Verbands Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik VDE e.V. (2006)

    Schlüsselpublikationen

    Eberspächer J, Kiese M, Wessäly R: “Optimization of Communication Networks”. In: Production Factor Mathematics. Editor: Grötschel M, Mehrmann V. 2010: 139-156.

    Abstract

    Hanka O, Spleiß C, Kunzmann G, Eberspächer J: “A novel DHT-based network architecture for the Next Generation Internet”. In: Eighth International Conference on Networks . Editor: Dini P. 2009: 332-341.

    Abstract

    Eberspächer J, Vögel H-J, Bettstetter C, Hartmann C: GSM - Switching, Services and Protocols. Chichester: John Wiley & Sons, 2008.

    Nagel R, Eichler S, Eberspächer J: “Intelligent Wireless Communication for Future Autonomous and Cognitive Automobiles”. In: Proc. IEEE Intelligent Vehicles Symposium (IV) . Editor: IEEE.  2007: 716-721.

    Abstract

    Eberspächer J, Schollmeier R: "First and second generation of peer-to-peer systems". In: Peer-to-Peer Systems and Applications. Editor: Steinmetz R, Wehrle K. 2005: 35-56.