Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr.-Ing. Thomas Eibert

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die Forschungsarbeiten von Prof. Eibert (*1966) konzentrieren sich auf die Gebiete der Hochfrequenztechnik, in denen über ein fundiertes Verständnis elektromagnetischer Vorgänge bei hohen Frequenzen neuartige und innovative Anwendungen insbesondere für Funk, Kommunikation und Sensorik erschlossen werden können. Ein Schwerpunkt liegt bei neuartigen Algorithmen für die elektromagnetische Modellierung sowie für Feldtransformationen und Abbildungsverfahren.

Nach dem Studium der Elektrotechnik promovierte er 1997 an der Universität Wuppertal. Nach einem Forschungsaufenthalt an der University of Michigan, Ann Arbor, MI, USA war er von 1998 bis 2002 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Technologiezentrum der Deutschen Telekom in Darmstadt beschäftigt. Von 2002 bis 2005 war er Abteilungsleiter für "Antennen und Streufelder" am "Forschungsinstitut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik" der "FGAN" in Wachtberg.  2005 folgte er einem Ruf auf eine Professur für Hochfrequenztechnik an der Universität Stuttgart und seit 2008 ist er Ordinarius für Hochfrequenztechnik an der TUM.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Best Innovative Paper Award, 35th ESA Antenna Workshop (2013)
  • Literaturpreis der Informationstechnischen Gesellschaft (ITG) des VDE (2008)
  • Forschungsförderung für junge Lehrstuhlinhaber gestiftet von der Wandel & Goldermann Foundation (2007)
  • Best Paper Award bei der 2nd European Conference on Antennas and Propagation (EuCAP) (2007)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Eibert TF, Ismatullah, Kaliyaperumal E, Schmidt CH: "Inverse Equivalent Surface Current Method with Hierarchical Higher Order Basis Functions, Full Probe Correction and Multilevel Fast Multipole Acceleration (Invited Paper)". Progress in Electromagnetics Research (PIER). 2010;  106: 377–394.

Abstract

Blech M, Eibert TF: "A Dipole Excited Ultra-Wideband Dielectric Rod Antenna with Reflector". IEEE Transactions on Antennas and Propagation.2007; 55 (7): 1948–1954.

Abstract

Tzoulis A, Eibert TF: "A Hybrid FEBI-MLFMM-UTD Method for Numerical Solutions of Electromagnetic Problems Including Arbitrarily Shaped and Electrically Large Objects".  IEEE Transactions on Antennas and Propagation. 2005; 53 (10): 3358-3366.

Abstract

Eibert TF, Volakis JL, Wilton DR, Jackson DR: "Hybrid FE/BI Modeling of 3D Doubly Periodic Structures Uilizing Triangular Prismatic Elements and a MPIE Formulation Accelerated by the Ewald Transformation". IEEE Transactions on Antennas and Propagation. 1999; 47 (5): 843–850.

Abstract

Eibert TF, Hansen V: "3D FEM/BEM–Hybrid Approach Based on aGeneral Formulation of Huygens’ Principle for Planar Layered Media". IEEE Transactions on Microwave Theory and Techniques. 1997; 45 (7): 1105–1112.

Abstract