Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Florian Einsiedl

Lehrstuhl

Hydrogeologie

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Einsiedl (*1968) beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit dem Ökosystem Grundwasser. Grundwasser stellt in Deutschland eine wichtige Trinkwasserressource dar. Als Hydrogeologe und Biogeochemiker befasst sich Prof. Einsiedl mit hydraulischen Fragestellungen und biogeochemischen Prozessen in Grund- und Tiefenwässern. Als ein wichtiges Werkzeug wird dabei die stabile Isotopentechnik eingesetzt. Seine wissenschaftlichen Arbeiten tragen zu einer sowohl qualitativen als auch quantitativen nachhaltigen Nutzung der Trinkwasserressourcen bei.

Frühere Stationen in München waren die LMU (1991-1996, Diplom; 1996-2000, Promotion) und das Helmholtz Forschungszentrum (2000-2003, PostDoc). Am Institut für Grundwasserökologie des Forschungszentrums leitete er von 2003 bis 2008 die Arbeitsgruppe Hydrogeologie und Biogeochemie. Anschließend war Prof. Einsiedl an der National University of Ireland tätig und war von 2009 bis 2012 Associate Professor an der Technischen Universität in Dänemark (DTU). Im Jahre 2010 schloss er seine Habilitation an der Universität Bayreuth ab. 2012 wurde er als ordentlicher Professor an die TUM auf den Lehrstuhl für Hydrogeologie berufen.

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Wunderlich A, Meckenstock RU, Einsiedl F: “Effect of different carbon substrates on nitrate stable isotope fractionation during microbial denitrification”. Environmental Science and Technology. 2012; 46(9): 4861-4868.

Einsiedl F: “Effect of NO2- on stable isotope fractionation during bacterial sulfate reduction”. Environmental Science and Technology. 2009; 43(1): 82-87.

Einsiedl F, Maloszewski P, Stichler W: “Multiple isotope approach to the determination of the natural attenuation potential of a High-Alpine-Karst-System”. Journal of Hydrology. 2009; 365: 113–121.

Mangalo M, Einsiedl F, Meckenstock RU, Stichler W: “Influence of the enzyme dissimilatory sulfite reductase on stable isotope fractionation during sulfate reduction”. Geochimica et Cosmochimica Acta. 2008; 72(6): 1513-1520.

Einsiedl F, Hertkorn N, Wolf M, Frommberger M, Schmitt-Kopplin P, Koch BP: „Rapid biotic molecular transformation of fulvic acids in a karst groundwater system“. Geochimica et Cosmochimica Acta. 2007; 71(22): 5474-5482.