TUM – Technische Universität München Menü

Prof. Dr. Steffen Glaser

Fakultät

Chemie

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Glaser (*1958) sind theoretische und methodische Entwicklungen von Kernspin-Experimenten. Im Zentrum seines Interesses steht die optimale Steuerung von Spin-Systemen mit Anwendungen in der Strukturbiologie, der medizinischen Bildgebung und der Quanten-Informationsverarbeitung.

Nach dem Physikstudium und Doktorarbeit am Max-Planck-Institut für Medizinische Forschung wurde er 1987 von der Universität Heidelberg promoviert. Nach einem Forschungsaufenthalt an der University of Washington, Seattle, habilitierte er an der Universität Frankfurt/Main (1993) und war dort im Rahmen eines Heisenberg-Stipendiums Forschungsgruppenleiter. 1999 wurde er an die TUM berufen. Er ist seit 2005 Sprecher internationaler Doktorandenkollegs im Elitenetzwerk Bayern (QCCC: Quantum Computing, Communication, and Control, 2005-2013 und ExQM: Exploring Quantum Matter, 2014-2022), mit beteiligten Münchner Forschungsgruppen von TUM, LMU, Max-Planck-Institut für Quantenoptik und der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Visiting Professorship for Senior International Scientists, Chinesische Akademie der Wissenschaften (2011)
  • Innovationswettbewerb Medizintechnik, Bundesministerium für Bildung und Forschung (2010)
  • Preis für gute Lehre, Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst (2003)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Li JS, Ruths J, Glaser SJ: "Exact broadband excitation of two-level systems: mapping spins to springs". Nature Communications. 2017; 8: 466.

Abstract

Braun M, Glaser SJ: "Concurrently optimized cooperative pulses in robust quantum control: application to broadband Ramsey-type pulse sequence elements". New Journal of Physics. 2014; 16: 115002.

Abstract

Schilling F, Warner LR, Gershenzon NI, Skinner TE, Sattler M, Glaser SJ: "Next-generation heteronuclear decoupling for high-field biomolecular NMR spectroscopy". Angewandte Chemie International Edition. 2014; 53(17): 4475-4479.

Abstract

Lapert M, Zhang Y, Janich MA, Glaser SJ, Sugny D: "Exploring the physical limits of saturation contrast in magnetic resonance imaging". Scientific Reports. 2012; 2: 589.

Abstract

Khaneja N, Reiss T, Kehlet C, Schulte-Herbrüggen T, Glaser SJ: "Optimal control of coupled spin dynamics: design of NMR pulse sequences by gradient ascent algorithms". Journal of Magnetic Resonance. 2005; 172: 296-305.

Abstract