TUM – Technische Universität München Menü

Prof. Dr. Jürgen Gschwend

Professur

Urologie

Fakultät

Medizin

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die wissenschaftlichen Aktivitäten von Prof. Gschwend (*1962) konzentrieren sich auf den Bereich der klinischen und operativen Uroonkologie. Zusätzlich stehen Forschungsprojekte zur molekularen Onkologie des Harnblasen- und des Prostatakarzinoms mit den Schwerpunkten Mikrometastasierung und Immunmodulation im Vordergrund. 

Nach dem Abschluss des Studiums der Medizin an der LMU München und der Univer¬sität Ulm mit dem Staatsexamen und der Promotion im Jahr 1988 verfolgte Prof. Gschwend die klinische und wissenschaftliche Ausbildung am Universitätsklinikum Ulm bei Prof. Richard Hautmann sowie am Memorial Sloan-Kettering Cancer Center in New York (1995/1996), bevor er sich 1998 zum Thema Apoptoseinduktion beim Prostatakarzinom habilitierte. Seit 2006 ist Prof. Gschwend an der TUM. Er wurde 2006 auf den Lehrstuhl für Urologie an der TUM berufen. Prof. Gschwend ist außerdem seit vielen Jahren Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Urologische Onkologie der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG), Mitglied im Aufsichtsrat des Universitätsklinikums rechts der Isar und Studiendekan der medizinischen Fakultät.

    Wichtigste Auszeichnungen

    • Lehrpreis der medizinischen Fakultät und der Fachschaft Medizin der TUM (2008)
    • Maximilian Nitze-Preis der Deutschen Gesellschaft für Urologie (2000)
    • Merckle-Forschungspreis der Universität Ulm (2000)

    Schlüsselpublikationen

    Gschwend JE, Heck MM, Lehmann J, Rübben H, Albers P, Wolff JM, Frohneberg D, de Geeter P, Heidenreich A, Kälble T, Stöckle M, Schnöller T, Stenzl, A, Müller M, Truss M, Roth S, Liehr UB, Leißner J, Bregenzer T, Retz M: "Extended versus limited lymph node dissection in bladder cancer patients undergoing radical cystectomy: survival results from a prospective, randomized trial". European Urology. 2018. pii: S0302-2838(18)30737-1.

    Abstract

    Heck MM, Retz M, Bandur M, Souchay M, Vitzthum E, Weirich G, Schuster T, Autenrieth M, Kübler H, Maurer T, Thalgott M, Herkommer K, Gschwend JE, Nawroth R: "Molecular lymph node status for prognostic stratification of prostate cancer patients undergoing radical prostatectomy with extended pelvic lymph node dissection". Clinical Cancer Research. 2018; 24(10): 2342-2349.

    Abstract

    Eiber M, Maurer T, Souvatzoglou M, Beer AJ, Ruffani A, Haller B, Graner FP, Kübler H, Haberhorn U, Eisenhut M, Wester HJ, Gschwend JE, Schwaiger M: "Evaluation of Hybrid ⁶⁸Ga-PSMA Ligand PET/CT in 248 Patients with Biochemical Recurrence After Radical Prostatectomy". The Journal of Nuclear Medicine. 2015; 56(5): 668-674.

    Abstract

    Maurer T, Weirich G, Schottelius M, Weineisen M, Frisch B, Okur A, Kübler H, Thalgott M, Navab N, Schwaiger M, Wester HJ, Gschwend JE, Eiber M: "Prostate-specific membrane antigen-radioguided surgery for metastatic lymph nodes in prostate cancer". European Urology. 2015; 68(3): 530-534.

    Abstract

    Heck MM, Retz M, Bandur M, Souchay M, Vitzthum E, Weirich G, Mollenhauer M, Schuster T, Autenrieth M, Kübler H, Maurer T, Thalgott M, Herkommer K, Gschwend JE, Nawroth R: "Topography of lymph node metastases in prostate cancer patients undergoing radical prostatectomy and extended lymphadenectomy: results of a combined molecular and histopathologic mapping study". European Urology. 2014; 66(2): 222-229.

    Abstract