Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr.-Ing. Willibald A. Günthner

Fakultät

Maschinenwesen

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die Forschung am Lehrstuhl von Prof. Günthner (*1952) fokussiert zahlreiche Schwerpunkte der Technischen Logistik. Beispielhaft stehen die Steuerung und Optimierung von Materialflussprozessen durch innovative Ident-Technologien (RFID), die Weiterentwicklung der Logistikplanung auf Basis digitaler Werkzeuge sowie die Rolle des Menschen in der Logistik. Besonderen Wert legt Prof. Günthner auf den Praxistransfer der wissenschaftlich erarbeiteten Ergebnisse, insbesondere auch an kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Dazu gründete er das Logistik-Innovationszentrum (liz) und das RFID-Anwenderzentrum München (RFID-AZM) an der TUM.

Prof. Günthner studierte Maschinenwesen und Arbeits- und Wirtschaftswissenschaften an der TUM. Nach der Promotion (1985) am dortigen Lehrstuhl für Förderwesen arbeitete er als Konstruktions- und Technischer Leiter für Förder- und Materialflusstechnik bei der Firma Max Kettner. 1989 übernahm er die Professur für Förder- und Materialflusstechnik an der FH Regensburg. Seit 1994 leitet er den Lehrstuhl für Fördertechnik Materialfluss Logistik an der TUM.

Schlüsselpublikationen

Günthner W A, ten Hompel M (ed): Internet der Dinge. Springer-Verlag, 2009.

Günthner W A: „Wandlungsfähigkeit - der Weg aus der Krise?“. Manufacturing Excellence Report. 2009; 5: 8-13

Günthner W A, Chisu R, Kuzmany F: “Internet der Dinge - Steuern ohne Hierarchie“. F+H Fördern und Heben. 2008 Sept: 494-497.

Günthner WA, Blomeyer N: „Dimensioning of vertical screw conveyors”. Zeitschrift bulk solids handling. Vogel Transtech Publications. 2008; 01: 20-25.

Günthner W A (ed.): Neue Wege in der Automobillogistik - Die Vision der Supra-Adaptivität. Springer-Verlag, 2007.