Persönlicher Status und Werkzeuge

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Hegelich (*1976) verbindet in seiner Forschung Politikwissenschaft und Computer­wissenschaft zu Political Data Science. Dabei geht es sowohl um Themen der Digitalisierung, deren politische Relevanz untersucht wird, als auch um klassische politikwissenschaftliche Fragen, die mit Methoden wie maschinellem Lernen, Data Mining, Computer Vision oder Simulationen bearbeitet werden.
Prof. Hegelich studierte Politikwissenschaft an der Universität Münster und schloss dort seine Promotion und Habilitation ab. Von 2011 bis 2016 leitete er als Geschäftsführer das inter­diszi­plinäre Forschungskolleg FoKoS der Universität Siegen. Seit 2016 ist Prof. Hegelich Professor für Political Data Science an der Hochschule für Politik.

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Hegelich S: “Decision trees and random forests: Machine learning techniques to classify rare events”. European Policy Analysis. 2016; 2(1): 98-120.

Abstract

Hegelich S, Fraune C, Knollmann D: “Point Predictions and the Punctuated Equilibrium Theory: A Data Mining Approach—U.S. Nuclear Policy as Proof of Concept”. Policy Studies Journal. 2015; 43(2): 228-256.

Abstract

Thieltges A, Schmidt F, Hegelich S: “The Devil‘s Triangle: Ethical considerations on developing bot detection methods”. AAAI. 2016 Spring Symposium, Technical Report, SS-2016; 16-01, 277-281.

Abstract

Grabau M, Hegelich S: “The Gas Game: Simulating Decision-Making in the European Union's External Natural Gas Policy (mit Martina Grabau)”. Swiss Political Science Review. 2016; 22(2): 232-263.

Abstract

Hegelich S, Shahrezaye M: “The Communication Behavior of German MPs on Twitter: Preaching to the Converted and Attacking Opponents”. European Policy Analysis (EPA). 2015; 1(2): 155-174.

Abstract