Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Ulrich Kaspar Heiz

Fakultät

Chemie

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Heiz erforscht die physikalischen und chemischen Eigenschaften von kleinsten Materieteilchen mit Größen im nicht-skalierbaren Bereich. In diesem Größenbereich werden die Eigenschaften der Teilchen (Cluster) durch die exakte Anzahl von Atomen bestimmt. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden zum Verständnis der Nanokatalyse, der asymmetrischen Katalyse sowie der Photokatalyse verwendet. Zudem erfolgt eine Charakterisierung und Entwicklung von neuen optischen Materialien, basierend auf größenselektierten Clustern.

Nach seinem Chemiestudium an der Universität Bern (1987) promovierte Prof. Heiz dort in Physikalischer Chemie (1991). Mit Stipendien der Andrew Mellon-Stiftung und des Schweizerischen Nationalfonds forschte er im Laboratorium der Exxon Research and Engineering Company sowie an der Universität Pittsburgh, USA.  Anschließend habilitierte er sich 1998 im Fach Physik an der Universität Lausanne. Es folgten Auslandsaufenthalte in Japan und Berlin (Alexander von Humboldt Fellow) bis er im Jahr 2000 einem Ruf an die Universität Ulm folgte. Seit 2004 ist er Ordinarius für Physikalische Chemie an der TUM. Er lehnte mehrere Rufe an ausländische Universitäten ab (University of California at Berkeley, Georgia Institute of Technology, USA). Prof. Heiz ist Ausschussmitglied der Alexander von Humboldt-Stiftung. Im Jahr 2010 erhielt er den ERC Advanced Grant.

Wichtigste Auszeichnungen

  • ERC Advanced Grant (2010)
  • Alexander von Humboldt Ausschussmitglied (2006)
  • Alexander von Humboldt Fellow (2000)
  • Andrew Mellon Fellow (1992)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Harding C, Habibpour V, Kunz S, A. Farnbacher ANS, Heiz U, Yoon B, Landman U: “Control and manipulation of gold nanocatalysis: effects of metal oxide support thickness and composition”. J. Am. Chem. Soc. 2009; 131: 538-548.

Abstract

Roettgen MA, Abbet S, Judai K, Antonietti JM, Woerz AS, Arenz M, Henry CR, Heiz U: “Cluster chemistry: size-dependent reactivity induced by reverse spill-over”. J. Am. Chem. Soc. 2007; 129: 9635-9639.

Abstract

Yoon B, Haekkinen H, Landman U, Woerz AS, Antonietti JM, Abbet S, Judai K, Heiz U: “Charging effects on bonding and catalyzed oxidation of CO on Au8 clusters on MgO”. Science (Washington, DC, U. S.). 2005; 307: 403-407.

Abstract

Judai K, Abbet S, Woerz AS, Heiz U, Henry CR: “Low-temperature cluster catalysis”. J. Am. Chem. Soc. 2004; 126: 2732-2737.

Abstract

Hakkinen H, Abbet S, Sanchez A, Heiz U, Landman U: “Structural, electronic, and impurity-doping effects in nanoscale chemistry: supported gold nanoclusters”. Angew. Chem., Int. Ed. 2003; 42: 1297-1300.

Abstract