TUM – Technische Universität München Menü

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Henkel (*1965) ist Professor für Technologie- und Innovationsmanagement. Seine Forschungsschwerpunkte sind Technologie-Akquisitionen, Digitalisierung, Open und User-Innovation und Patentmanagement. Seine Forschungsarbeiten wurden u.a. veröffentlicht im Harvard Business Review, im Rand Journal of Economics, in Research Policy und im Strategic Management Journal. Er ist im Editorial Review Board vom Academy of Management Journal, Industrial and Corporate Change, Innovation: Organization & Management und Research Policy. Regelmäßig berät er Unternehmen der ICT-Branche.
Prof. Henkel studierte Physik an der Universität Bonn, promovierte an der Universität Mannheim in Volkswirtschaftslehre und habilitierte sich an der LMU im Fach Betriebswirtschaftslehre. Nach seiner Promotion arbeitete er für zwei Jahre bei der Unternehmensberatung Bain & Company. Er war Gastwissenschaftler am University College London, der MIT Sloan School of Management, der Harvard Business School und der Singapore Management University. Im Jahr 2004 wurde er an die TUM berufen.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Finalist, Stephan Schrader Best Conference Paper Award der TIM Division, Academy of Management Meeting (2010)
  • Finalist, DRUID Best Paper Award (2010)
  • Dozentenpreis der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik (2009)
  • Best Paper Award, zweiter Platz, der OCIS Division, Academy of Management Meeting (2007)
  • Walter Rathenau Preis (Best Paper Award), GEABA Jahrestagung (2004)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Baldwin C, Henkel J: "Modularity and intellectual property protection". Strategic Management Journal. 2015; 36(11): 1637-1655.

Abstract

Henkel J. „The Risk-Return Paradox for Strategic Management: Disentangling true and spurious effects“. Strategic Management Journal. 2009; 30: 287-303.

Abstract

Franke N, Gruber M, Harhoff D, Henkel J. „What you are is what you like – Similarity biases in venture capitalists’ evaluations of start-up teams“. Journal of Business Venturing. 2006; 21(6): 802-826.

Abstract

Henkel J. „Selective revealing in open innovation processes: The case of embedded Linux“. Research Policy. 2006; 35(7): 953-969.

Abstract

Harhoff D, Henkel J, von Hippel E: "Profiting from voluntary information spillovers: How users benefit by freely revealing their innovations". Research Policy. 2003; 32(10): 1753-1769.

Abstract