Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Heinz Höfler

Professor im Ruhestand seit 30.09.2015

Fakultät

Medizin

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Höfler (geb. 1949) ist seit 1989 Direktor des Instituts für Allgemeine Pathologie und Pathologische Anatomie der TU München und Direktor des Instituts für Pathologie des Helmholtz-Zentrums Neuherberg.

Prof. Höfler war über mehrere Jahre Mitglied des Akademischen Senats der TU München, Dekan der Fakultät für Medizin der TU München und Vorsitzender des Wissenschaftlich-Technischen Rats der GSF. Gegenwärtig ist er bei zahlreichen Stiftungen als Mitglied des wissenschaftlichen Beirats tägig und arbeitet als Gutachter für die Deutsche Forschungsgemeinschaft und die Deutsche Krebshilfe. Er war außerdem Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pathologie und der Society of Histochemistry und Editor-in chief des Journals „Virchows Archiv“.Seit 2000 ist Prof. Höfler stellvertretender Vorsitzender des Sektorkommittes für Pathologie der DAP (Deutsches Akkreditierungssystem Prüfwesen GmbH) und in dieser Funktion verantwortlich für die Vorgaben und die Durchführung von Zertifizierungen in pathologischen Instituten.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse (2004)
  • Mitglied der Akademie Deutscher Naturforscher "Leopoldina" (2004)
  • Wewalka- Preis der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie (1990)
  • Hoechst-Preis für Medizin (1986, 1988 und 1991)
  • Sandoz-Preis für Medizin (1987)

Schlüsselpublikationen

Walch A, Rauser S, Deininger SO, Höfler H: “MALDI imaging mass spectrometry for direct tissue analysis: a new frontier for molecular histology.” Histochem Cell Biol. 2008 Sep; 130(3): 421-34.

Keller G, Langer R, Höfler H: “Therapy related markers and response prediction towards multimodal treatment of carcinomas of the upper gastrointestinal tract." Current Pharmaco-genomics and Personalized Medicine. 2008; 6: 85-96.

Becker KF, Schott C, Hipp S, Metzger V, Por P, Beck R, Nährig J, Becker I, Höfler H: „Quantitative protein analysis from formalin-fixed tissues: implications for translational clinical research and nanoscale molecular diagnosis.” J Pathol. 2007; 211(3): 370-8.

Lordick F, Ott K, Krause BJ, Weber WA, Becker K, Stein HJ, Lorenzen S, Schuster T, Wieder H, Herrmann K, Bredenkamp R, Höfler H, Fink U, Peschel C, Schwaiger M, Siewert JR: „PET to assess early metabolic response and to guide treatment of adenocarcinoma of the oesophagogastric junction: the MUNICON phase II trial.” Lancet Oncol. 2007; 8(9): 797-805.

Gailus-Durner V, Fuchs H, Becker L, Bolle I, Brielmeier M, Calzada-Wack J, Elvert R, Ehrhardt N, Dalke C, Franz TJ, Grundner-Culemann E, Hammelbacher S, Holter SM, Holzlwimmer G, Horsch M, Javaheri A, Kalaydjiev S, Klempt M, Kling E, Kunder S, Lengger, Lisse T, Mijalski T, Naton B, Pedersen V, Prehn C, Przemeck G, Racz I, Reinhard C, Reitmeir P, Schneider I, Schrewe A, Steinkamp R, Zybill C, Adamski J, Beckers J, Behrendt H, Favor J, Graw J, Heldmaier G, Höfler H, Ivandic B, Katus H, Kirchhof P, Klingenspor M, Klopstock T, Lengeling A, Müller W, Ohl F, Ollert M, Quintanilla-Martinez L, Schmidt J, Schulz H, Wolf E, Wurst W, Zimmer A, Busch DH, de Angelis MH: „Introducing the German Mouse Clinic: open access platform for standardized phenotyping.” Nat Methods. 2005; 2(6): 403-404.