Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Hans-Hermann Braess

Honorarprofessor der TUM seit 1992

Fakultät

Informatik

Fachgebiet

Technologiemanagement

Laufbahn

Prof. Braess studierte von 1956 bis 1962 Maschinen- und Kfz-Bau an der TH Hannover. Anschließend war er für ein Jahr Fahrgestell-Konstrukteur bei Ford Köln. Ab 1964 war er als wissenschaftlicher Assistent an der TH München tätig.
Nach Abschluss seiner Dissertation begann er 1970 bei der Porsche AG Stuttgart und wurde 1977 Forschungsleiter. 1980 wechselte er zur BMW AG und wurde dort Leiter des Bereichs Wissenschaft und Forschung. Zeitgleich nahm er einen Lehrauftrag der Universität Stuttgart an, den er bis 1988 ausführte. Im Anschluss übernahm er einen Lehrauftrag der TUM. Von 1987 bis 1989 war Prof. Braess stellvertretender Vorsitzender der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- und Verkehrstechnik, 1992 wurde er Leiter des Fachbereichs Verkehr.

Zu den verschiedenen Mitgliedschaften von Prof. Braess zählen u.a. die Mitgliedschaft im Direktorium des Bayerischen Forschungszentrums für Wissensbasierte Systeme, beim Beirat der Bundesanstalt für Straßenwesen sowie die Mitgliedschaft im Wissenschaftsrat und im FAT-Forschungsbeirat auf Lebenszeit. Nachdem er 1997 pensioniert wurde, ist er weiterhin bei BMW als Sonderbeauftragter für wissenschaftliche Grundsatzfragen tätig.

    Funktionen

    • Herausgeber Vieweg-Handbuch Kraftfahrzeugtechnik (2011)
    • Mitglied des Kuratoriums der Max-Planck-Institute für extraterrestrische Physik und Astrophysik (1997-1998)
    • Mitglied des Kuratoriums der Bundesanstalt für Materialprüfung und Materialforschung (1997-2001)
    • Mitglied des Forschungsbeirates der Forschungsvereinigung Automobiltechnik (FAT) des VDA (1972)
    • Stellvertretender Vorsitzender des FAT-Forschungsbeirates (1980)

    Auszeichnungen

    • Bundesverdienstkreuz am Bande (1999)
    • Ehrennadel der FAT des VDA (1996)
    • Special Award of motor vehicle safety der NHTSA (14. ESV Konferenz) (1994)
    • Benz-Daimler-Maybach-Medaille des VDI (1993)