Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Allen Caldwell

Honorarprofessor der TUM seit 2006

Fakultät

Physik

Fachgebiet

Teilchenphysik

Laufbahn

Prof. Caldwell promovierte an der Universität Wisconsin im Jahre 1987. Es folgte eine Reihe von Anstellungen an der Columbia University, New York. In dieser Zeit lag sein Forschungs­schwerpunkt fast ausschließlich auf der Untersuchung der Protonenstruktur und verwandter Themen. Prof. Caldwell ist seit 2002 Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik. Seit 2004 befasst er sich im Rahmen des GERDA Experiments mit der Suche nach dem neutrinolosen Doppelbetazerfall. Momentan beschäftigt er sich hauptsächlich mit der sogenannten Plasma-Wakefield Beschleunigung. Ein Testexperiment, AWAKE, ist derzeit am CERN in Vorbereitung. Ferner interessiert sich Prof. Caldwell sehr für Wahrscheinlichkeits­rechnungen, Statistik und Techniken zur Datenanalyse. Über diese Themen hält er auch Vorlesungen an der Technischen Universität München. Seit April 2012 ist er geschäftsführender Direktor des Max-Planck-Instituts für Physik.

Funktionen

  • Spokesperson, AWAKE Collaboration (seit 2012)
  • Director, Max Planck Institut für Physik (seit 2002)
  • Professor, Columbia University, New York (2002-2003)
  • Direktor, Nevis Laboratories (1999-2002)
  • Spokesperson, ZEUS Collaboration (1997-1999)

Auszeichnungen

  • Distinguished Alumnus Award, U. Wisconsin (2012)
  • Fellow of the American Physical Society (2000)
  • Alexander von Humboldt Fellow (1995)