Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Hans Frei

Honorarprofessor der TUM seit 1993

Fachgebiet

Kulturgeographie,
geographische Landeskunde

Laufbahn

„Für Schwaben – Erforschen, Bewahren, Fortführen“ lautet der Titel der Festschrift, die Prof. Frei 1997 zu seinem 60. Geburtstag gewidmet wurde. Dieses Thema war Leitmotiv für seine viel­fäl­tigen Tätigkeiten im Dienste der schwäbischen Kultur und für die Lehre und Forschung an der Universität Augsburg und der TUM. Prof. Frei war von 1970 bis 1987 Bezirksheimatpfleger und von 1988 bis 2003 Museumsdirektor des Bezirks Schwaben. Engagiert hat er sich für die Erhaltung des kulturellen Erbes und der historisch geprägten Kulturlandschaften sowie für die Erforschung der Regionalgeschichte eingesetzt; stets unter Berücksichtigung der geographisch-geschichtlichen Grundlagen als Voraussetzung für eine lebendige Pflege und Weiterentwicklung der kulturellen Traditionen.
In einer Vielzahl von wissenschaftlichen Beiträgen und landeskundlichen Veröffentlichungen hat er die Bedeutung Schwabens als Geschichtslandschaft und deren Stellenwert im heutigen Kulturleben dargestellt. Dazu kam seine Lehrtätigkeit an der TUM und der Universität Augsburg in den Bereichen Kulturgeographie, geographische Landeskunde und Kulturmanagement. In (über)regionalen Gremien wirkt er bis heute als Fürsprecher der Denkmalpflege, der Museumsarbeit und der Kulturförderung.

    Funktionen

    • Arbeitskreisleiter „Landeskunde“ beim Bayerischen Landesverein für Heimatpflege (seit 2012)
    • Vorstand der Hans Frei-Kulturstiftung und der Dr. Eugen Liedl-Stiftung (2003-2013)
    • Naturschutzbeirat bei der Regierung von Schwaben (1986-2013)
    • Lehrbeauftragter am Institut für Geographie der Universität Augsburg (1973-2013)
    • Mitglied der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft (1972-2013)

    Auszeichnungen

    • Landeskundepreis der Bayerischen Gesellschaft für Landeskunde (2010)
    • Bayerischer Verdienstorden (2008)
    • Aventinus-Medaille des Verbandes der Bayerischen Geschichtsvereine (2006)
    • Ehrenring in Gold des Landkreises Augsburg (2000)
    • Bayerische Denkmalschutzmedaille (1987)