Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Günter Kluge

Honorarprofessor der TUM seit 1994

Fachgebiet

Lebensmitteltechnologie mit Schwerpunkt Kartoffel- und Getreideerzeugnisse

Laufbahn

Prof. Kluge begann 1956 das Studium des allgemeinen Maschinenbaus an der TH Stuttgart und der TU Berlin. 1959 wechselte er an die TH München für das Studium der Verfahrenstechnik, das er als Dipl.-Ing. abschloss. 1962 begann er seine berufliche Laufbahn beim Institut für Lebensmitteltechnologie und Verpackung (ILV) in München, wo er bald die Leitung des Trocknungslabors übernahm. Zudem war er bis 1967 nebenberuflich in der Industrieberatung (Kaffeegefriertrocknung) tätig. 1967 promovierte er mit einer Arbeit auf dem Gebiet der Gefriertrocknung. Anschließend trat er bei den Pfanni-Werken in München ein, wo er in der Produkt-, Verfahrens- und Verpackungsentwicklung tätig war.
Ab 1986 war Prof. Kluge verantwortlich für Forschung und Entwicklung, Patent-/Lizenzwesen, Anlagenplanung und Landwirtschaft. Ein Jahr später wurde er zum Chairman der Forschungsvereinigung der Nahrungsmittelhersteller aus Kartoffeln (FNK), Wageningen/NL gewählt. In diesem Jahr begann auch sein Lehrauftrag an der TUM für das Fachgebiet Kartoffel- und Getreideerzeugnisse, den er bis zum Jahr 2003 ausführte. Seit 1990 ist Prof. Kluge freiberuflich tätig als Food Processing Consultant und berät europaweite namhafte Betriebe der Lebensmittelbranche.

    Funktionen

    • Food Processing Consultant (1990-2003)
    • Bereichsleitung Forschung und Entwicklung etc., Pfanni Werke (1967-1989)
    • Leitung des Trocknungslabors am ILV (1963-1967)

    Auszeichnungen

    • The Beardsley Award (1996)