Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Klaus Mayer

Honorarprofessor der TUM seit 2015

Fachgebiet

Genombiologie der Pflanzen

Laufbahn

Prof. Mayers Forschungsschwerpunkte bewegen sich im Feld der angewandten Bioinformatik, Pflanzengenomik, Molekular- und Systembiologie. Seine Arbeit versucht über die Beschreibung und Analyse einzelner Gene hinauszugehen und das Zusammenspiel auf Systemebene zu analysieren und zu verstehen. Genomanalyse, vergleichende und funktionale Genomik sowie integrative Analyse sind ebenso wie enge interdisziplinäre und internationale Kooperationen Schlüsselkomponenten seines Ansatzes.
Seine Arbeit nutzt Methoden aus der molekularen Genetik, verschiedenen –omics-Technologien, Bioinformatik und Systembiologie. Er entwickelt Genominformationen für eine Reihe verschie­dener Pflanzengenome und untersucht Kreisläufe und Regulatoren die biologischen Phänomenen zu Grunde liegen. Über die letzten 15 Jahre beeinflusste er das Feld international durch wesent­liche Forschungsbeiträge und Entwicklungen sowie richtungsweisende Schlüsselpublikationen zu dem Thema.

    Funktionen

    • Leiter der Forschungsgruppe Plant Genome and Systems Biology; Helmholtz Zentrum Muenchen (2014)
    • Leitung unabhängige Arbeitsgruppe Pflanzengenomanalyse; Helmholtz Zentrum Muenchen (2003-2014)
    • Leitung Arbeitsgruppe Genomanalyse pflanzlicher Systeme; Helmholtz Zentrum München und Max Planck Institut für Biochemie, Martinsried (1999-2003)
    • Postdoc; Max Planck Institut für Biochemie, Martinsried (1997-1999)
    • Promotion pflanzliche Entwicklungsbiologie, Universität Tübingen (1994-1997)