Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Klaus Reiter

Honorarprofessor der TUM seit 2013

Fachgebiet

Tierhaltung und Nutztierethologie

Laufbahn

Prof. Reiter (*1953) studierte Agrarwissenschaften an der Universität Leipzig und promovierte dort zum Thema Futteraufnahmeverhalten bei Enten. Anschließend war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig tätig. 1992 wechselte er zur Universität Stuttgart/Hohenheim und arbeitete als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Tierhaltung und Tierzucht, an dem er sich 2002 in den Fächern Tierhaltung und Nutztierethologie habilitierte. 2003 nahm er seine Tätigkeit als Leiter der Arbeitsgruppe Verhalten und Tierschutz an der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft auf. 2007 wurde er zum apl. Professor an der Universität Stuttgart/­Hohenheim berufen. Seit 10 Jahren nimmt er verschiedene Lehraufträge an der TU München wahr. Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der angewandten Nutztierethologie und der Entwicklung von tiergerechten Haltungssystemen.

Funktionen

  • Leiter der Arbeitsgruppe Verhalten und Tierschutz der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (seit 2003)
  • Mitglied in der International Society of Applied Ethology (seit 2001)
  • Mitglied in der World Poultry Science Association (seit 1995)
  • Mitglied in der Internationalen Gesellschaft für Tierhaltung (seit 2005)