Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Thomas Korn

Fakultät

Medizin

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Korn ist Neuroimmunologe mit Forschungsschwerpunkt im Bereich T-zellulärer Autoimmunreaktionen im zentralen Nervensystem. Er beschäftigt sich mit der Differenzierung und Plastizität autoreaktiver Effektor-T-Zellen und regulatorischer T-Zellen in Modellsystemen der Multiplen Sklerose. Durch Identifizierung und Validierung molekularer Schalter der T-Zell-Differenzierung sollen Prinzipien spezifischer Immunmodulation für therapeutische Interventionen bei Autoimmunerkrankungen und chronischen Entzündungen nutzbar gemacht werden.

Prof. Korn (*1972) studierte Humanmedizin in Würzburg und London und promovierte in Zellbiologie an der Universität Würzburg. Nach der Facharztausbildung für Neurologie in Würzburg und Homburg arbeitete er mit einem Forschungsstipendium der DFG für 3 Jahre an T-Zell-immunologischen Grundlagenprojekten an der Harvard Medical School in Boston. Nach der Habilitation im Fach Neurologie wurde der Oberarzt der Neurologischen Universitätsklinik rechts der Isar 2010 zum Extraordinarius für Experimentelle Neuroimmunologie der TUM ernannt.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Heinrich-Pette-Preis der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (2010)
  • Heisenberg-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (2008)
  • Sobek Nachwuchspreis (2008)
  • Helmut-Bauer-Preis für Multiple Sklerose Forschung (2007)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Petermann F, Rothhammer V, Claussen MC, Haas JD, Blanco LR, Heink S, Prinz I, Hemmer B, Kuchroo VK, Oukka M, Korn T: “γδ T cells enhance autoimmunity by restraining regulatory T cell responses via an interleukin-23-dependent mechanism”. Immunity. 2010; 33(3): 351-63.

Abstract

Korn T, Bettelli E, Oukka M, Kuchroo VK: “IL-17 and Th17 Cells”. Annu Rev Immunol. 2009; 27: 485-517.

Abstract

Korn T, Bettelli E, Gao W, Awasthi A, Jäger A, Strom TB, Oukka M, Kuchroo VK: “IL-21 initiates an alternative pathway to induce proinflammatory T(H)17 cells”. Nature. 2007; 448(7152): 484-7.

Abstract

Korn T, Reddy J, Gao W, Bettelli E, Awasthi A, Petersen TR, Bäckström BT, Sobel RA, Wucherpfennig KW, Strom TB, Oukka M, Kuchroo VK: “Myelin-specific regulatory T cells accumulate in the CNS but fail to control autoimmune inflammation”. Nat Med. 2007; 13(4): 423-31.

Abstract

Bettelli E, Carrier Y, Gao W, Korn T, Strom TB, Oukka M, Weiner HL, Kuchroo VK: “Reciprocal developmental pathways for the generation of pathogenic effector TH17 and regulatory T cells”. Nature. 2006; 441(7090): 235-8.

Abstract