TUM – Technische Universität München Menü

Prof. Dr. Angela Krackhardt

Fakultät

Medizin

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Krackhardt entwickelt adoptive Immuntherapien bei malignen Erkrankungen. Hierbei beschäftigt sie sich mit Aspekten wie der Identifizierung und Validierung neuer Tumor-Antigene sowie der Isolation und Charakterisierung tumorreaktiver T-Lymphozyten und T-Zell-Rezeptoren für verschiedene Tumor-Antigene. Schwerpunkt ist die Charakterisierung der Reaktivität von T-Lymphozyten gegen Tumor-spezifische Antigene, sogenannte Neoantigene, die für die Erkennung von Tumoren durch das Immunsystem von Bedeutung sind. Weiterhin charakterisiert sie Faktoren, die bei der Abstoßung von Tumoren eine Rolle spielen, wozu auch neue bildgebende Verfahren entwickelt werden. Ihr Ziel ist es, neuartige Immuntherapien unter der Verwendung von adoptiven Zell-Therapien mit tumor-spezifischen transgenen T-Zellen in die Klinik zu bringen.

Prof. Krackhardt studierte Humanmedizin in Berlin und setzte ihre klinische Weiterbildung an der Charité fort. Nach ihrer Promotion in Berlin forschte sie an der Harvard Medical School. Nach erneuter klinischer Tätigkeit an der Charité wechselte sie als Nachwuchsgruppenleiterin ans Helmholtz Zentrum München und wurde nachfolgend zur Professorin der TUM berufen.

    Schlüsselpublikationen

    Mayer KE, Mall S, Yusufi N, Gosmann D, Steiger K, Russelli L, Bianchi H, Audehm S, Wagner R, Bräunlein E, Stelzl A, Bassermann F, Weichert W, Weber W, Schwaiger M, D`Alessandria C, Krackhardt AM: "T-cell functionality testing is highly relevant to develop novel immuno-tracers monitoring T cells in the context of immunotherapies and revealed CD7 as an attractive target". Theranostics. 2018; in press.

    Abstract

    Krackhardt AM, Anliker B, Hildebrandt M, Bachmann M, Eichmüller SB, Nettelbeck DM, Renner M, Uharek L, Willimsky G, Schmitt M, Wels W, Schüssler-Lenz M: "Clinical translation and regulatory aspects of CAR/TCR-based adoptive cellular therapies – the German Cancer Consortium Approach". Cancer Immunol Immunother. 2018: 67: 513-523.

    Abstract

    Bassani-Sternberg M, Bräunlein E, Klar R, Engleitner T, Sinitcyn P, Audehm S, Straub M, Weber J, Slotta-Huspenina J, Specht K, Martignoni ME, Werner A, Hein R, H Busch D, Peschel C, Rad R, Cox J, Mann M, Krackhardt AM: "Direct identification of clinically relevant neoepitopes presneted on native human melanoma tissue by mass spectrometry". Nature Communications. 2016; 7: 13404.

    Abstract

    Mall S, Yusufi N, Wagner R, Klar R, Bianchi H, Steiger K, Straub M, Audehm S, Laitinen I, Aichler M, Peschel C, Ziegler S, Mustafa M, Schwaiger M, D`Alessandria C, Krackhardt AM: "Immuno-PET imaging of engineered human T cells in tumors". Cancer Research. 2016; 76: 4113-23.

    Abstract

    Klar R, Schober S, Rami M, Mall S, Merl J, Hauck SM, Ueffing M, Admon A, Slotta-Huspenina J, Stevanovic S, Oostendorp RAJ, Busch DH, Peschel C, Krackhardt AM: "Therapeutic targeting of naturally presented myeloperoxidase derived peptide ligands in myeloid leukemia cells by TCR-transgenic T cells". Leukemia. 2014; 28: 2355-2366.

    Abstract