Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Johannes A. Lercher

Fakultät

Chemie

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Lercher (*1954) forscht auf dem Gebiet der Heterogenen Katalyse mit dem Ziel, chemische Elementarschritte auf Oberflächen und in den Poren nanostrukturierter Katalysatoren zu verstehen und mit diesem Wissen neue Katalysatoren und Reaktionswege zu entwickeln. Prozesse wie die nachhaltige Herstellung sauberer Energieträger durch selektive Umwandlung biogener oder fossiler Rohstoffe werden durch die Kombination physikalisch-chemischer Charakterisierung von Katalysatoren und der Bestimmung der Kinetik durch sie katalysierter Reaktionen untersucht. Aus diesen Untersuchungen entwickelt das Institut neue Katalysatoren und Reaktionswege, die zahlreiche Funktionen vereinen und so erlauben mehrere Reaktionsschritte in einem Prozess ablaufen zu lassen.
Prof. Lercher studierte Chemie an der TU Wien, wo er auch 1980 promovierte und 1985 habilitierte. 1982 war er Gastdozent an der Yale University. 1990 wurde er Leiter des Christian Doppler Labors für Heterogene Katalyse, 1993 wurde er als Professor für Katalytische Materialien und Prozesse an die  Universität Twente, Niederlande berufen, 1998 als Professor für Technische Chemie an die TUM. Er ist externes Mitglied der Österr. Akademie der Wissenschaften,  Mitglied der Academia Europea und hält Ehrenprofessuren der China University of Petroleum und dem Qingdao Institute of Bioenergy and Bioprocess Technology der Chinesischen Akademie der Wissenschaften. Prof. Lercher ist Editor-in-Chief des Journal of Catalysis, des führenden wissenschaftlichen Zeitschrift auf dem Gebiet der Katalyse.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Robert Burwell Lectureship in Catalysis of the North American Catalysis Society (2011)
  • Honorary Professor, China University of Petroleum (2011)
  • Prof. R. Kumar Award, Indian Chemical Engineering Society (2005)
  • Shell Center of Excellence Award (1998)
  • Christian Doppler Preis,  Christian Doppler Gesellschaft (1989)

Schlüsselpublikationen

Zhao C, Kou Y, Lemonidou AA, Li X, Lercher JA: “Highly selective catalytic conversion of phenolic bio-oil to alkanes”. Angewandte Chemie (Int. Ed.). 2009; 48: 3987.

Abstract

Sedlmair C, Seshan K, Jentys A, Lercher JA: “Elementary steps of NOx adsorption and surface reaction on a commercial storage-reduction catalyst”. J. Catal. 2003; 214: 308. 

Abstract

Bitter JH, Seshan K, Lercher JA: “Mono and bifunctional pathways of CO2/CH4 reforming over platinum and rhodium based catalysts”. J. Catal. 1998; 176: 93.

Eder F, Stockenhuber M, Lercher JA: “Brønsted acid and pore controlled siting of Alkanes Sorption in Acidic Molecular Sieves”. J. Phys. Chem. B. 1997; 101: 5414.

Abstract

Narbeshuber TF, Vinek H, Lercher JA: "Monomolecular conversion of light alkanes over HZSM5”. J. Catal. 1995; 157(2): 388-395.

Abstract