Persönlicher Status und Werkzeuge

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Liebl (*1959) beschäftigt sich mit der Enzymatik –  insbesondere dem Polymer-Abbau – sowie mit der Genom- und Metagenom-Analyse von Mikroorganismen, die an extreme Lebensbedingungen (v.a. extreme Temperaturen und pH-Werte) angepasst sind. In weiteren Forschungsprojekten auf dem Gebiet der Angewandten Mikrobiologie untersucht er die Physiologie und Genregulation in biotechnologisch relevanten Bakterien wie Bacillus licheniformis, Gluconobacter oxydans und lösungsmittelbildenden Clostridien.

Prof. Liebl studierte Biologie mit dem Hauptfach Mikrobiologie und promovierte 1986 an der TUM.  Ein Forschungsstipendium der DFG führte ihn an das MIT in die Gruppe von Prof. A.J. Sinskey (1986-1987). Nach der Habilitation an der TUM (1997) war er bis 2008 Professor für Genomische und Angewandte Mikrobiologie an der Universität Göttingen. Dort engagierte er sich als Dekan der Biologischen Fakultät (2002-2003) und Mitglied des Senats (2007-2008). Einen Ruf auf eine ordentliche Professur für Biotechnologie an der TU Graz lehnte er ab (2003). Seit 2008 ist er Ordinarius für Mikrobiologie an der TUM. Von 2006 bis 2010 koordinierte Prof. Liebl das Netzwerk BiotechGenoMik mit 21 Partnern aus Universitäten und Industrie. Seit 2010 koordiniert er den Forschungsverbund ExpresSys.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Rufe auf Professuren in Göttingen (1997), Graz/Österreich (2002) und München (2007)

Schlüsselpublikationen

Angelov A, Mientus M, Liebl S, Liebl W: “A two-host fosmid system for functional screening of (meta)genomic libraries from extreme thermophiles”. Systematic and Applied Microbiology. 2009; 32: 177-185.

Abstract

Fütterer O, Angelov A, Liesegang H, Gottschalk G, Schleper C, Schepers B, Dock C, Antranikian G, Liebl W: “Genome sequence of Picrophilus torridus and its implications for life around pH 0”. Proc. Natl. Acad. Sci. USA. 2004; 101: 9091-9096.

Abstract

Tzvetkov M, Klopprogge C, Zelder O, Liebl W: “Genetic dissection of trehalose biosynthesis in Corynebacterium glutamicum: Inactivation of trehalose production leads to impaired growth and an altered cell wall lipid composition”. Microbiology. 2003; 149: 1659-1673.

Abstract

Raasch C, Armbrecht M, Streit W, Höcker B, Sträter N, Liebl W: “Identification of residues important for NAD+-binding by the Thermotoga maritima α-glucosidase AglA, a member of glycoside hydrolase family 4”. FEBS Letters. 2002; 517: 267-271.

Abstract

Meissner K, Wassenberg D, Liebl W: “The ‘thermostabilising domain’ of the modular xylanase XynA of the hyperthermophilic bacterium Thermotoga maritima represents a novel xylan-binding domain”. Molecular Microbiology. 2000; 36: 898-912.

Abstract