Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Manfred Prenzel

Professor im Ruhestand seit 31.03.2018

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Der Schwerpunkt der Forschung von Prof. Prenzel (*1952) liegt auf der Untersuchung von Bedingungen der Kompetenz- und Interessenentwicklung. Internationale Vergleichsstudien wie PISA, Längsschnittuntersuchungen (z.B. von Lehrerkompetenzen), Unterrichtsanalysen mit Hilfe von Videos und Projekte zur Unterrichtsentwicklung (SINUS) kennzeichnen sein Forschungsprofil.

Nach dem Studium der Fächer Pädagogik, Psychologie und Soziologie (Abschluss M.A.) promovierte Manfred Prenzel an der LMU München (1980) und arbeitete dort als Assistent bis zur Habilitation (1987). Nach einer Professur für Pädagogische Psychologie an der Universität Regensburg wechselte er 1997 an das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften in Kiel, das er bis zu seinem Wechsel an die Technische Universität München als Geschäftsführender Direktor leitete. Manfred Prenzel war Gründungsdekan der TUM School of Education (2009 bis 2014). Anfang 2011 wurde Prof. Prenzel in den Wissenschaftsrat berufen, von 2014 bis 2017 war er dessen Vorsitzender. Zum 1. April 2018 trat Prof. Prenzel in den Ruhestand über.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Ehrendoktorwürde (Dr. phil. h.c.) der Leuphana Universität, Lüneburg (2017)
  • Arthur Burkhard-Preis zur Förderung der Geistes- und Naturwissenschaften (2016)
  • Erich-Hylla-Preis (2008)
  • Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) (2008)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Prenzel M, Sälzer Ch, Klieme E, Köller O (Editors): PISA 2012: Fortschritte und Herausforderungen in Deutschland. Münster: Waxmann, 2013.

Prenzel M, Friedrich A, Stadler M (Editors): Von SINUS lernen – Wie Unterrichtsentwicklung gelingt. Seelze-Velber: Klett/Kallmeyer, 2009.

Prenzel M (Editor): The educational quality of schools. Münster, New York: Waxmann, 2007.

Prenzel M, Artelt C, Baumert J, et al. (Editors): PISA 2006. Die Ergebnisse der dritten internationalen Vergleichsstudie. Münster: Waxmann, 2007.

Prenzel M, Baumert J, Blum W, et al. (Editors): PISA 2003. Der Bildungsstand der Jugendlichen in Deutschland - Ergebnisse des zweiten internationalen Vergleichs. Münster: Waxmann, 2004.