TUM – Technische Universität München Menü

Prof. Dr. Harald Räcke

Fakultät

Informatik

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die Forschung von Prof. Räcke (* 1973) beschäftigt sich mit der Entwicklung und theoretischen Analyse von Algorithmen. Insbesondere beschäftigt er sich mit Approximations- und Onlinealgorithmen im Bereich der Graphpartionierung, des Schedulings und Routings in parallelen Systemen und der metrischen Einbettungen.

Nach dem Studium der Informatik an der Universität Paderborn promovierte Prof. Räcke 2003 am Lehrstuhl für Algorithmen und Komplexität unter Professor Meyer auf der Heide. Anschließend forschte er als Postdoktorand an der Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh und am Toyota Technological Institute in Chicago (USA). Danach war er als Assistenzprofessor an der University of Warwick (UK) tätig, bevor er 2011 an die TUM wechselte.

    Wichtigste Auszeichnungen

    • Best Paper Award, 40th ACM Symposium on Theory of Computing (2008)
    • Best Paper Award, 43rd IEEE Symposium on Foundations of Computer Science (2002)

    Schlüsselpublikationen

    Räcke H, Shah C, Täubig H: "Computing cut-based hierarchical decompositions in almost linear time". Proceedings of the 25th ACM-SIAM Symposium on Discrete Algorithms (SODA). 2014; 227-238.

    Abstract

    Adamaszek A, Czumaj A, Englert M, Räcke H: "Optimal online buffer scheduling for block devices". Proceedings of the 44th ACM Symposium on Theory of Computing (STOC). 2012; 589-598.

    Adamaszek A, Czumaj A, Englert M, Räcke H: "Almost tight bounds for reordering buffer management". Proceedings of the 43rd ACM Symposium on Theory of Computing (STOC). 2011; 607-616.

    Abstract

    Räcke H: "Optimal hierarchical decompositions for congestion minimization in networks". Proceedings of the 40th ACM Symposium on Theory of Computing (STOC). 2008; 255-264.

    Abstract

    Räcke H: "Minimizing congestion in general networks". Proceedings of the 43rd IEEE Symposium on Foundations of Computer Science (FOCS). 2002: 43-52.

    Abstract