Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Michael Ratz

Fakultät

Physik

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Dr. Michael Ratz (*1973) forscht auf dem Gebiet der theoretischen Teilchenphysik und der Kosmologie. Die Forschungsthemen beinhalten vereinheitlichte Theorien in vier und mehr Dimensionen, Supersymmetrie, dunkle Materie und Neutrinos.

Nach dem Studium (1999) und der Promotion (2002) an der Technischen Universität München forschte Prof. Ratz als Postdoctoral Researcher am DESY (2002-2004) und an der Universität Bonn (2004-2006). 2006 nahm er einen Ruf auf eine W2 Professur an der TUM an.

Schlüsselpublikationen

Kappl R, Nilles HP, Ramos-Sánchez S, Ratz M, Schmidt-Hoberg K, Vaudrevange PKS: „Large hierarchies from approximate R symmetries”. Phys. Rev. Lett. 2009; 102: 121602.

Abstract

Buchmüller W, Hamaguchi K, Lebedev O, Ratz M: „Supersymmetric standard model from the heterotic string”. Phys. Rev. Lett. 2006; 96: 121602.

Abstract

Buchmüller W, Hamaguchi K, Ratz M, Yanagida T: “Supergravity at colliders”. Phys. Lett. 2004; B 588: 90.

Abstract

Antusch S, Kersten J, Lindner M, Ratz M: “Running neutrino masses, mixings and CP phases: Analytical results and phenomenological consequences”. Nucl. Phys. 2003; B 674, 401.

Abstract

Dick K, Lindner M, Ratz M, Wright D: “Leptogenesis with Dirac neutrinos”. Phys. Rev. Lett. 2000; 84, 4039.

Abstract