Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Karsten Reuter

Fakultät

Chemie

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die Hauptarbeitsgebiete von Prof. Reuter (*1970) liegen im Bereich der quantitativen Modellierung von Materialeigenschaften und -funktionalitäten. Speziell entwickelt er ab initio basierte Multiskalenmodelle zur Untersuchung der mikroskopischen Prozesse an arbeitenden Katalysatoren und regenerativen Energiewandlern. Hierfür verbindet er Methoden und Konzepte aus der Physik, der Chemie sowie aus den Material- und Ingenieurswissenschaften.


Prof. Reuter studierte Physik an der FAU Erlangen-Nürnberg und promovierte in Erlangen, Madrid und Milwaukee im Bereich der theoretischen Oberflächenphysik. Nach Aufenthalten am Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft (MPG) und am FOM-Institut in Amsterdam habilitierte er sich 2005 an der FU Berlin. Bis zu seiner Berufung als Ordinarius an der TUM (2009) und seiner Arbeit am dortigen Zentralinstitut für Katalyseforschung (CRC) leitete er eine selbständige MPG Nachwuchsgruppe. Zuletzt hielt er Gastprofessuren in Stanford (2014) und dem Massachusetts Institute of Technology (2018) inne.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Sprecher des Exzellenzclusters e-conversion seitens der TUM (ab 2019)
  • Vizesprecher DPG-Fachverband Oberflächenphysik (seit 2018)
  • Frontiers Award, MPI für Chemische Energiekonversion (2018)
  • MPG Independent Junior Group Award (2005)
  • DFG Fellowship, FOM Inst. for Atomic and Molecular Physics, Amsterdam, The Netherlands (2002)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Oberhofer H, Reuter K, Blumberger J: “Charge transport in molecular materials: an assessment of computational methods”. Chemical Reviews. 2017; 117 (15): 10319-57.

Abstract

Luntz AC, Voss J, Reuter K: “Interfacial challenges in solid-state Li ion batteries“. Journal of Physical Chemistry Letters. 2015; 6: 4599-4604.

Abstract

Meyer J, Reuter K: “Modeling heat dissipation at the nanoscale: An embedding approach for chemical reaction dynamics on metal surfaces”. Angewandte Chemie Int. Ed. 2014; 53: 4721-4.

Abstract

Matera S, Maestri M, Cuoci A, Reuter K: “Predictive-quality surface reaction chemistry in real reactor models: Integrating first-principles kinetic Monte Carlo simulations into computational fluid dynamics”. ACS Catalysis. 2014; 4: 4081-92.

Abstract

Reuter K, Frenkel D, Scheffler M: “The steady-state of heterogeneous catalysis studied with first-principles statistical mechanics”. Physical Review Letters. 2004; 93 (11): 116105 (4 pages).

Abstract