Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Michael Sattler

Fakultät

Chemie

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die Forschung von Prof. Sattler (*1965) konzentriert sich auf die Entwicklung und Anwendung der biomolekularen Kernspinresonanz Spektroskopie (NMR, nuclear magnetic resonance). Ziel unserer Untersuchungen ist es, die Struktur, Dynamik und molekularen Wechselwirkungen von biologischen Makromolekülen (Proteinen, RNA untereinander sowie mit kleinen Molekülen und Wirkstoffen) zu beschreiben und damit die molekularen Grundlagen von fundamentalen biologischen Prozessen und Krankheitsmechanismen zu verstehen.

Nach dem Chemiestudium und der Promotion (1995) an der J.W. Goethe Universität Frankfurt führte ein Forschungsaufenthalt Prof. Sattler nach Chicago zu Dr. Stephen W. Fesik (Abbott Laboratories). 1997 trat er eine Stelle als Gruppenleiter am Europäischen Laboratorium für Molekularbiologie (EMBL) in Heidelberg an. Seit 2007 ist er Ordinarius am Department Chemie der TUM in Garching. Er ist zugleich Direktor des Instituts für Strukturbiologie am Helmholtz Zentrum München und leitet das Bayerische NMR-Zentrum.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Gewähltes Mitglied der Leopoldina der Nationalen Akademie der Wissenschaften (2017)
  • Gewähltes Mitglied der European Molecular Biology Organization (EMBO) (2012) 

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Hennig J, Militti C, Popowicz GM, Wang I, Sonntag M, Geerlof A, Gabel F, Gebauer F, Sattler M: "Structural basis for the assembly of the Sxl–UNR translation regulatory complex". Nature. 2014; 515: 287-90.

Abstract

Mackereth CD, Madl T, Bonnal S, Simon B, Zanier K, Gasch A, Rybin V, Valcarcel J, Sattler M: “Multi-domain conformational selection underlies pre-mRNA splicing regulation by U2AF”. Nature. 2011; 475(7356): 408-411.

Abstract

Corsini L, Bonnal S, Basquin J, Hothorn M, Scheffzek K, Valcarcel J, Sattler M: “U2AF Homology Motif interactions are required for alternative splicing regulation by SPF45”. Nat. Struct. Mol. Biol. 2007; 14: 620-9.

Abstract

Lingel A, Simon B, Izaurralde E, and Sattler M: “Structure and nucleic-acid binding of the Drosophila Argonaute 2 PAZ domain”. Nature. 2003; 426: 465-9.

Abstract

Liu Z, Luyten I, Bottomley MJ, Messias AC, Houngninou-Molango S, Sprangers R, Zanier K, Krämer A, Sattler M: “Structural basis for recognition of the intron branch site RNA by splicing factor 1”. Science. 2001; 294: 1098-102.

Abstract