Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Michael Schuster

Extraordinariat

Analytische Chemie

Fakultät

Chemie

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Schuster (*1954) forscht auf dem Gebiet der Spuren- und Ultraspurenanalyse von Elementen und Elementspezies in komplexen Matrices mit dem Schwerpunkt chemische Verfahren zur Probenvorbereitung. Weitere Schwerpunkte sind hochselektive Trenn- und Anreicherungstechniken in der Spurenanalytik und zur Abtrennung und Rückgewinnung von Schwermetallen aus industriellen Stoffströmen.

Nach dem Chemiestudium an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main folgte die Promotion (1986) und Habilitation (1991) sowie die Berufung auf ein Extraordinariat an die Technische Universität München.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Fachgruppenpreis der Fachgruppe Analytische Chemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker (1991)

Schlüsselpublikationen

Zierhut A, Leopold K, Harwardt L, Schuster M, Worsfold P: “Activated gold surfaces for the direct preconcentration of mercury species from natural waters”. J. Anal. At. Spectrom. 2009; 24: 767–774.

Abstract

Schulte-Bockholt M, Schuster M: ”Removal enrichment and recovery of Ni(II), Zn(II) and phosphate from phosphation rinsing waters with liquid-phase polymer-based retention technique”. Separation and Purification Technology. 2008; 63: 172–178.

Abstract

Schlumberger S, Schuster M, Ringmann S, Koralewska R: “Recovery of high purity zinc from filter ash produced during the thermal treatment of waste and inerting of residual materials”. Waste Manage Res. 2007; 25: 547-555.

Abstract

Schuster M, Schwarzer M: “Selective determination of palladium by on-line column preconcentration and graphite furnace atomic absorption spectrometry”. Anal. Chim. Acta. 1996; 328: 1-11.

Abstract