Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Sebastian Schwenen

Assistant Professor

Energiemärkte

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Schwenen’s Forschungsinteresse gilt der industriellen Organisation von Energiemärkten. Dabei stehen Strategien von Produzenten, Anreize für Konsumenten und die Regulierung von Strommärkten wie Strommarkt-Infrastruktur im Mittelpunkt. Neben der Forschung und Lehre war Prof. Schwenen zudem innerhalb verschiedener Forschungsprojekte in der forschungsbasierten Politikberatung für die EU Kommission (DG Energy) sowie für das BMWi engagiert.
Prof. Schwenen promovierte am Economics Department der Copenhagen Business School über marktbasierte Ansätze zur Versorgungssicherheit in Strommärkten. Zuvor graduierte er als Diplom-Volkswirt an der Humboldt Universität zu Berlin. Während seiner Doktorarbeit war er Gaststudent an der London School of Economics and Political Science. Bevor Sebastian Schwenen im September 2015 als Assistant Professor an die TUM School of Management kam, forschte er am European University Institute in Florenz und am DIW Berlin.

    Wichtigste Auszeichnungen

    • Young Economist's Essay Award, EARIE conference Rome (2012)

    Schlüsselpublikationen

    Schwenen S: “Strategic Bidding in Multi-unit Auctions with Capacity Constrained Bidders: the New York Capacity Market”. Rand Journal of Economics. forthcoming.

    Schwenen S: “Market Design and Supply Security in Imperfect Power Markets”. Energy Economics. 2014; 43: 256-263.

    Ruester S, Schwenen S, Batlle C, Pérez-Arriaga I: "From Distribution Networks to Smart Distribution Systems: Rethinking the Regulation of European Electricity DSOs". Utilities Policy. 2014; 31: 229-237.

    Ruester S, Schwenen S, Finger M, Glachant JM: “A post-2020 EU Energy Technology Policy: Revisiting the Strategic Energy Technology Plan”. Energy Policy. 2014; 66: 209-217.