Persönlicher Status und Werkzeuge

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Skerra (*1961) forscht auf dem Gebiet Protein Engineering & Design. Im Mittelpunkt steht die Konstruktion künstlicher Bindeproteine und Enzyme mit neuen, maßgeschneiderten Funktionen, insbesondere für Anwendungen in der medizinischen und industriellen Biotechnologie. Rationale und kombinatorische Forschungsansätze werden durch proteinbiochemische und spektroskopische Methoden sowie proteinkristallographische Analysen flankiert. Mehrere Technologien aus seinem Labor haben den Weg in die kommerzielle Anwendung gefunden: Strep-tag®, Anticalin®-Proteine und PASylation®.

Nach dem Chemiestudium (TU Darmstadt) wurde Prof. Skerra am GenZentrum der LMU München promoviert (1989), und er habilitierte sich im Fach Biochemie an der Universität Frankfurt/M. (1995). Vor seiner Tätigkeit als Ordinarius an der TUM war er von 1994 bis 1998 Professor für Proteinchemie an der TU Darmstadt. Prof. Skerra ist Gründer der Pieris Pharmaceuticals, Inc. (Nasdaq: PIRS) und der XL-protein GmbH. 2008 wurde er in die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften (acatech) gewählt. Er engagiert sich in der Studienstiftung des Deutschen Volkes, der Gesellschaft Deutscher Chemiker, der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie, und er war Initiator und Vize-Koordinator des Exzellenzclusters "Munich Center for Integrated Protein Science" von 2006-2012. 

Wichtigste Auszeichnungen

  • Friedrich Bergius Award, Evonik Industries, Berlin (2018)
  • Burghausen Chemistry Award (2011)
  • Wahl in die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften - acatech (2008)
  • Karl Heinz Beckurts-Preis (2005)
  • Heinz Maier-Leibnitz-Medaille der TUM (2004)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Dauner, M., Eichinger, A., Lücking, G., Scherer, S. & Skerra, A.: "Reprogramming human siderocalin to neutralize petrobactin, the essential iron scavenger of Anthrax bacillus". Angew. Chem. Int. Ed. Engl. 2018; 57: 14619-14623.

Abstract

Martin, J., Eisoldt, L. & Skerra, A.: "Fixation of gaseous CO2 by reversing a decarboxylase for the biocatalytic synthesis of the essential amino acid L-methionine". Nat. Catal. 2018; 1: 555-561.

Abstract

Kuhn, S.M., Rubini, M., Müller, M.A. & Skerra A.: "Biosynthesis of a fluorescent protein with extreme pseudo-Stokes shift by introducing a genetically encoded non-natural amino acid outside the fluorophore". J. Am. Chem. Soc. 2011; 133: 3708-3711.

Abstract

Schönfeld D, Matschiner G, Chatwell L, Trentmann S, Gille H, Hülsmeyer M, Brown N, Kaye PM, Schlehuber S, Hohlbaum AM, Skerra A: "An engineered lipocalin specific for CTLA-4 reveals a combining site with structural and conformational features similar to antibodies". Proc. Natl. Acad. Sci. USA. 2009; 106: 8198-8203.

Abstract

Schmidt TGM, Skerra A: "The Strep-tag system for one-step purification and high affinity detection or capturing of proteins". Nat. Protoc. 2007; 2: 1528-1535.

Abstract