Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Marc Tornow

Extraordinariat

Molekulare Elektronik

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Das Forschungsgebiet von Prof. Tornow umfasst Halbleiternanostrukturen für neuartige Anwendungen im Bereich der Molekularelektronik und Biosensorik. Zu den wichtigsten Themengebieten zählt die Entwicklung nanoskaliger Kontaktstrukturen für die Integration molekularer Bauelemente in die Halbleitertechnologie. In diesem Zusammenhang stellt die Untersuchung der elektronischen Eigenschaften von Molekül-Halbleiter-Grenzflächen einen wichtigen Schwerpunkt dar. Auf dem Gebiet der markierungsfreien Detektion biomolekularer Wechselwirkungen steht die Entwicklung funktionalisierter Nanodrähte und Nanoporen­bau­elemente im Vordergrund.

Nach dem Studium der Physik in Braunschweig und Heidelberg wurde Prof. Tornow 1997 mit einer Doktorarbeit am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung an der Universität Stuttgart promoviert. Es folgten ein PostDoc-Aufenthalt am Weizmann-Institute of Science, Israel, und die Entwicklung von HF-Bauelementen bei Infineon Technologies in Mün­chen. Von 2001 bis 2006 leitete Prof. Tornow am Walter Schottky Institut der TU München eine unabhängige BMBF-Nachwuchsgruppe. Er habilitierte sich 2007 im Fach Experimental­physik an der TUM. Von 2006 bis 2013 war Prof. Tornow Universitätsprofessor an der TU Braun­schweig, im März 2013 wurde er auf das Extraordinariat für Molekularelektronik an die TUM berufen. Seit April 2016 ist Prof. Tornow zusätzlich kollegialer Abteilungsleiter an der Fraunhofer Einrichtung für Mikrosysteme und Festkörper-Technologien (EMFT).

Wichtigste Auszeichnungen

  • Preisträger im BMBF-Nachwuchsgruppenwettbewerb „Nanotechnologie“ (2003)
  • „Hans-Jensen” - Stipendium, Minerva Gesellschaft, München (1997)

Schlüsselpublikationen

Cattani-Scholz A, Liao KC, Bora A, Pathak A, Hundschell C, Nickel B, Schwartz J, Abstreiter G, Tornow M: “Molecular Architecture: Construction of Self-Assembled Organophosphonate Duplexes and Their Electrochemical Characterization”. Langmuir. 2012; 28(20): 7889-7896.

Cattani-Scholz A, Pedone D, Dubey M, Neppl S, Nickel B, Feulner P, Schwartz J, Abstreiter G, Tornow M: “Organophosphonate based PNA-functionalization of silicon nanowires for label-free DNA detection”. ACS Nano. 2008; 2(8): 1653-1660.

Luber SM, Zhang F, Lingitz S, Hansen AG, Scheliga F, Thorn-Csányi E, Bichler M, Tornow M: „High-Aspect Ratio Nanogap Electrodes for Averaging Molecular Conductance Measurement”. Small. 2007; 3(2): 285-289.

Rant U, Arinaga K, Fujita S, Yokoyama N, Abstreiter G, Tornow M: “Dynamic Electrical Switching of DNA Layers on a Metal Surface”. Nano Letters. 2004; 4: 2441-2445.

Tornow M, Weiss D, Klitzing Kv, Eberl K, Bergman DJ, Strelniker YM: „Anisotropic Magnetoresistance of a Classical Antidot Array”. Phys. Rev. Lett. 1996; 77(1): 147-150.