Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Andreas Weiler

Associate Professor

Theoretische Elementarteilchenphysik

Fakultät

Physik

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Weiler (*1975) forscht auf dem Gebiet der theoretischen Teilchenphysik. Sein Forschungs­schwerpunkt liegt auf dem Gebiet der Physik jenseits des Standardmodells, welche versucht die Eigenschaften der dunklen Materie oder der elektroschwachen Symmetriebrechung zu verste­hen. Das Ziel seiner Arbeit ist, plausible Modelle zu entwickeln, die die offenen Fragen des Standardmodells betreffen und deren experimentelle Konsequenzen, z.B. am Large Hadron Collider (LHC) am CERN in Genf zu testen.
Prof. Weiler studierte Physik an den Universitäten Stuttgart, Oregon State und TU München und promovierte 2007 an der TU München. Nach Forschungsaufenthalten als Postdoc an der Cornell University (NY) und als Fellow am Europäischen Zentrum für Teilchenphysik CERN in Genf, trat er 2011 eine Stelle als permanenter Wissenschaftler am Deutschen Elektronen Synchrotron (DESY) in Hamburg an. 2013 wurde er Staff Scientist in der Theoriegruppe des CERN und folgte von dort 2015 dem Ruf an die TU München.

Wichtigste Auszeichnungen

  • CERN Fellowship (2008-2011)
  • Martin and Beate Block Award (2009)
  • German National Merit Foundation Scholarship (Studienstiftung) (1999-2002)
  • Fulbright (1999)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Csaki C, Falkowski A, Weiler A: “The Flavor of the Composite Pseudo-Goldstone Higgs.” JHEP. 2008; DOI: 10.1088/1126-6708/2008/09/008.

Abstract

Papucci M, Ruderman J, Weiler A: “Natural SUSY Endures.” JHEP. 2012; DOI: 10.1007/JHEP09(2012)035.

Abstract

Mahbubani R, Papucci M, Perez G, Ruderman J, Weiler A: “Light non-degenerate squarks at the LHC.” 
Phys. Rev. Lett. 2013; DOI: 10.1103/PhysRevLett.110.151804.

Abstract

Papucci M, Sakurai K, Weiler A, Zeune L, “Fastlim: a fast LHC limit calculator.” Eur.Phys.J C74. 2014; DOI: 10.1140/epjc/s10052-014-3163-1.

Abstract

Grojean C, Salvioni E, Schlaffer M, Weiler, A: “Very boosted Higgs in gluon Fusion”. JHEP. 2014; DOI: 10.1007/JHEP05(2014)022.

Abstract