TUM – Technische Universität München Menü

Prof. Dr. Stefan Weltge

Fakultät

Mathematik

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Weltge (*1986) beschäftigt sich mit theoretischen Fragen der diskreten Mathematik, die sich mit Grundlagen der mathematischen Optimierung auseinandersetzen. Im Zentrum seiner Arbeit steht die Erforschung optimaler Modellierungen von Optimierungsproblemen, die er mit Methoden der Geometrie und theoretischen Informatik bearbeitet. Dabei hat er zahlreiche Beiträge zur Theorie der »erweiterten Formulierungen« verfasst, die unter anderem zeigen, dass bestimmte populäre Ansätze zur Lösung des berühmten ungelösten P-NP-Problems nicht funktionieren können.

Prof. Weltge studierte an der Otto-von-Guericke Universität Mathematik mit Nebenfach Informatik und schloss sein Studium 2012 mit Auszeichnung ab. Nach Forschungsaufenthalten in Tartu (Estland) und Padua (Italien) schloss er 2016 seine Promotion ebenfalls in Magdeburg ab. Im Anschluss arbeitete er bis 2018 als Postdoktorand an der ETH Zürich im Institut für Operations Research. Seit 2018 ist Prof. Weltge an der TUM.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Dissertationspreis für beste Dissertation an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg (2016)

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Cevallos A, Weltge S, Zenklusen R: "Lifting Linear Extension Complexity Bounds to the Mixed-Integer Setting". Proceedings of the Twenty-Ninth Annual ACM-SIAM Symposium on Discrete Algorithms (SODA). New Orleans, Louisiana, USA. 07.-10.01.2018: 788-807.

Abstract

Averkov G, Krümpelmann J, Weltge S: "Notions of maximality for integral lattice-free polyhedra: the case of dimension three". Mathematics of Operations Research. 2017; 42(4): 1035-1062.

Abstract

Averkov G, Merino BG, Paschke I, Schymura M, Weltge S: "Tight bounds on discrete quantitative Helly numbers". Advances in Applied Mathematics. 2017; 89: 76-101.

Abstract

Kaibel V, Weltge S: "A short proof that the extension complexity of the correlation polytope grows exponentially". Discrete & Computational Geometry. 2015; 53(2): 397-401.

Abstract

Kaibel V, Weltge S: "Lower bounds on the sizes of integer programs without additional variables". Mathematical Programming. 2015; 154(1-2): 407-425.

Abstract