Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr.-Ing. Tina Wolf

Fakultät

Architektur

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Wolfs (*1966) Forschungsgebiet ist der Bereich der Entwicklung innovativer Komponenten für Gebäudehüllen. Der integrative Ansatz ist hierbei stets ein wesentlicher Faktor, um die Leistungsfähigkeit zu steigern. Sei es die Integration von transparenten Systemen zur Tageslichtnutzung oder die Entwicklung einzelner Bauteilkomponenten wie des transparenten Fassadenkollektors, der sowohl aktiv solare Energie sammelt als auch Sonnen- und Blendschutzfunktionen übernimmt.

Prof. Wolf studierte an der Universität Stuttgart Architektur und war danach unter anderem in den Architekturbüros Renzo Piano Building Workshop, Paris und Thomas Herzog, München tätig, bevor sie als wissenschaftliche Assistentin an der Universität Stuttgart am Institut für Baukonstruktion, Prof. Stefan Behling, arbeitete und promovierte. Seit 2009 leitet sie das neu gegründete Fachgebiet für Hüllkonstruktionen an der TUM.

Wichtigste Auszeichnungen

  • TUM Ehrenurkunde für Exzellenz in der Lehre (2011)
  • Intersolar Award (2010)
  • Eurosolarplakette (2005)
  • Sonderpreis vom Solarenergieförderverein Bayern (2005)
  • Förderpreis des Deutschen Stahlbaus (1993)

Schlüsselpublikationen

Wolf T: „Solar Thermally Activated Building Envelopes”. Conference Advanced Building Skins, Graz University of Technology. 2012.

Wolf T: “Solaroptimierte Fassade”. Metallbau. 2012; 6: Seite 38–41.

Volz (jetzt Wolf) T.: „Solare Architektur – Forschung und Entwicklung“. Detail. 2007; 6: 666-669.

Wolf T, Molter P: „Verformen von Gläsern im Bauwesen“. Detail. 2011; Bauen mit Glas: 80-86.

Volz (jetzt Wolf ) T.: „Einfamilienhaus in Hegenlohe“. Detail. 2005; 6: 624-627.