Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Karin Zachmann

Extraordinariat

Geschichte der Technik

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die Forschungsaktivitäten von Prof. Zachmann (*1956) konzentrieren sich auf die sozialen, kulturellen und politischen Dimensionen der Technisierung. Gemeinsamer Nenner der im Fachgebiet bearbeiteten Projekte ist die These, dass Technik als Materialisierung von Ideen zu begreifen ist. Mit deren Entzifferung können wir verstehen, wie Menschen in historischen und gegenwärtigen Gesellschaften versucht haben, ihr Leben mit Sinn zu erfüllen.

Nach dem Studium der Ökonomie und der Geschichte an der Universität Leipzig wurde Prof. Zachmann an der TU Dresden promoviert. Sie habilitierte sich auf dem Gebiet der Technik-, Wirtschafts- und Sozialgeschichte an der TU Darmstadt. Gastaufenthalte führten sie an die Carnegie Mellon-University Pittsburgh, die TU Berlin und das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin. Prof. Zachmann war Mitglied im Executive Council der Society for the History of Technology und stellvertretende Vorsitzende der Gesellschaft für Technikgeschichte. Sie ist Mitglied der wissenschaftlichen Leitung der Zeitschrift Technikgeschichte.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Publikationspreis des Deutschen Museums für das beste Buch 2004 (2005)
  • International Scholar der Society for the History of Technology (1997-1998)
  • René Kuczynski-Preis des Jahrbuches für Wirtschaftsgeschichte für den besten Aufsatz der Nachwuchswissenschaftler (1985)

Schlüsselpublikationen

Oldenziel R, Zachmann K (Eds.): Cold War Kitchen: Americanization, Technology, and European Users. Cambridge: MIT Press, 2009.

Zachmann K: „Die Produktion von Dingen als Herstellung von Bedeutungen. Konsumkultur und Produktinnovationen im Übergang zum Industriezeitalter“. In: Technik, Arbeit und Umwelt in der Geschichte. Editor: Meyer T, Popplow M. 2006; 133-149.

Zachmann K: Mobilisierung der Frauen. Technik, Geschlecht und Kalter Krieg in der DDR. Frankfurt, New York: Campus, 2004.

Poser S, Zachmann K (Eds.): Homo Faber Ludens. Geschichten zum Wechselverhältnis von Technik und Spiel. Frankfurt: Peter Lang, 2003.

Canel A, Oldenziel R, Zachmann K (Eds.): Crossing Boundaries, Building Bridges. The History of Women Engineers in a Cross-Cultural Comparison, 1870s-1990s. Amsterdam: Harwood, 2000.