Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Carlo Camilloni

Assistant Professor

Integrative Strukturbiologie

Fakultät

Chemie

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die Forschung von Prof. Camilloni (*1981) befasst sich mit molekularer Biophysik mit einem besonderen Schwerpunkt auf computergestützte Verfahren für Strukturbiologie. Er entwickelt Lösungsansätze zur Integration experimenteller, physikalischer und statistischer Informationen, um Aufschluss über die molekulare Basis biologischer Prozesse zu geben. Die Selbstorganisation von Proteinen und Nukleinsäuren und die Charakterisierung der Rolle mehrfacher Konformations­zustände in der Regulierung der Signalproteine und in der Missfaltung und Aggregation von Proteinen sind Beispiele dieser Arbeit. Camilloni studierte Physik an der Universität Mailand-Bicocca und promovierte 2008 im Bereich Physik an der Universität Mailand. Anschließend war er ein halbes Jahr als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Rottapharm. 2009 erhielt er ein langfristiges Postdoc-Stipendium der Vereinigung europäischer biochemischer Gesellschaften (FEBS) und arbeitete im Biophysiklabor von Prof. Vendruscolo an der Universität Cambridge. Zwischen 2012 und 2015 war er zuerst Marie Curie Intra-Europäischer Stipendiat und dann Postdoktorand an der Universität Cambridge. 2015 wurde er als Rudolf Mößbauer Assistant Professor an die TUM berufen.

    Wichtigste Auszeichnungen

    • Clare Hall Forschungsstipendium (ohne Stipendienzahlung), Universität Cambridge (2013)
    • Marie Curie Intra-Europäischer Stipendiat, Europäischer Forschungsrat (ERC), (2011)
    • Langfristiger Postdoc-Stipendiat der Vereinigung europäischer biochemischer Gesellschaften (FEBS) (2009)

    Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

    Camilloni C, Vendruscolo M: “A Tensor-Free Method for the Structural and Dynamical Refinement of Proteins using Residual Dipolar Couplings”. Journal of Physical Chemistry B. 2015; 119(3): 653-661.

    Abstract

    Camilloni C, Vendruscolo M: “Statistical mechanics of the denatured state of a protein using replica-averaged metadynamics”. Journal of the American Chemical Society. 2014; 136(25): 8982-8991.

    Abstract

    Camilloni C, Sahakyan AB, Holliday M, Isern NG, Zhan F, Eisenmesser EZ, Vendruscolo M: “Cyclophilin A catalyses proline isomerization by an electrostatic handle mechanism”. Proceedings of the National Academy of Sciences USA. 2014; 111(28): 10203–10208.

    Abstract

    Gianni S, Camilloni C, Giri R, Toto A, Bonetti D, Morrone A, Sormanni P, Brunori M, Vendruscolo M: “Understanding the frustration arising from the competition between function, misfolding and aggregation in a globular protein”. Proceedings of the National Academy of Sciences USA. 2014; 111(39): 14141-14146.

    Abstract

    Camilloni C, Robustelli P, De Simone A, Cavalli A, Vendruscolo M: “Characterisation of the conformational equilibrium between the two major substates of RNase A using NMR chemical shifts”. Journal of the American Chemical Society. 2012; 134(9): 3968–3971.

    Abstract