Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Kay-Uwe Götz

Honorarprofessor der TUM seit 2013

Fachgebiet

Tierzucht

Laufbahn

Prof. Götz (*1959) studierte Agrarwissenschaften mit dem Schwerpunkt Tierzucht an der Universität Göttingen. Dort promovierte er 1989 über die Schätzung von Kreuzungsparametern in einem Selektionsexperiment mit Mäusen. Anschließend war er als Postdoc am Institut National de la Recherche Agronomique in Jouy-en-Josas (F) tätig, wo er sich mit der Nutzung genetischer Marker in der Tierzucht befasste. Nach seiner Rückkehr arbeitete er als Assistent am Institut für Tierzucht und Haustiergenetik der Universität Göttingen. Im Jahr 1993 wechselte er zur Bayerischen Landesanstalt für Tierzucht (BLT) nach Grub und beschäftigte sich schwerpunkt­mäßig mit Fragen der Schweinezucht. Im Jahr 1999 übernahm er die Leitung der Abteilung Genetik und Datenverarbeitung an der BLT. Seit dem 1.1.2003 ist Prof. Götz Leiter des Instituts für Tierzucht der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Entwicklung von konventionellen und genomischen Zuchtwertschätzverfahren für Rinder und Schweine.

Funktionen

  • Mitglied im Vorstand der Deutschen Agrarforschungsallianz (DAFA) (seit 2011)
  • Mitglied des Präsidiums der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (2004-2010)
  • 2. Vorsitzender der Gesellschaft für Tierzuchtwissenschaft (2001-2008)
  • Mitglied der Commission Scientifiques Spécialisés Génétique Animale des Institut National de la Recherche Agronomique, Paris (1999-2006)

Auszeichnungen

  • Preis des Niedersächsischen Ministers für Wissenschaft und Kunst als Jahrgangsbester im Studiengang Agrarwissenschaften (1987)