Persönlicher Status und Werkzeuge

Dr. Alexander Popp

Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B) – Nachwuchsgruppe

TUM Junior Fellow

EVARSim – Eine simulations-basierte digitale Prozesskette für die endovaskuläre Aortenreparatur

 

 

Fakultät

Maschinenwesen

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Dr. Popps (*1982) Forschung deckt ein breites Spektrum an Themen im Bereich der computergestützten Simulation ab, wobei der Schwerpunkt auf Finite-Elemente-Methoden (FEM) für die Festkörper- und Strukturmechanik, gekoppelten Interface- und Mehrfeld-Problemen sowie Aspekten des Höchstleistungsrechnen (HPC) liegt. Die Anwendungen seiner Forschung reichen von der Biomedizin über die Luft- und Raumfahrttechnik bis hin zu modernen Fertigungstechnologien. Als ZD.B Nachwuchsgruppenleiter ist es sein Ziel, das Potential der computergestützten Ingenieurwissenschaften für die mechanische Modellierung, Operationsplanung und Risikovorhersage in der patienten-spezifischen Präzisionsmedizin voll auszuschöpfen.

Dr. Popp studierte und promovierte im Maschinenwesen an der TUM. Internationale Kooperationen führten ihn zu Forschungsaufenthalten an der University of Tokyo (2015) und an der Columbia University (2017) sowie zu einer Gastprofessur am IMT Lucca (2017). Er war Generalsekretär der German Association for Computational Mechanics (GACM) und ist derzeit Vorsitzender des Young Investigators Committee der European Community on Computational Methods in Applied Sciences (ECCOMAS).

Wichtigste Auszeichungen

  • Aufnahme in das Nachwuchsgruppenprogramm des ZD.B (2017)
  • Postdoktoranden-Stipendium der Daimler und Benz Stiftung (2016)
  • Postdoktoranden-Stipendium des DAAD (2015) 
  • Lehrpreise der TUM Fakultät für Maschinenwesen (2010, 2015)
  • Stipendium des Freistaats Bayern (2002-2007)

 

 

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Meier C, Wall WA, Popp A: “A unified approach for beam-to-beam contact”. Computer Methods in Applied Mechanics and Engineering. 2017, 315: 972-1010.

Abstract

Farah P, Wall WA, Popp, A: “An implicit finite wear contact formulation based on dual mortar methods”. International Journal for Numerical Methods in Engineering. 2017, 111: 325-353.

Abstract

Seitz A, Farah P, Kremheller J, Wohlmuth BI, Wall WA, Popp A: “Isogeometric dual mortar methods for computational contact mechanics”. Computer Methods in Applied Mechanics and Engineering. 2016, 301: 259-280.

Abstract

Popp A, Wohlmuth BI, Gee MW, Wall WA: “Dual quadratic mortar finite element methods for 3D finite deformation contact”. SIAM Journal on Scientific Computing. 2012, 34: B421-B446.

Abstract

Popp A, Gitterle M, Gee MW, Wall WA: “A dual mortar approach for 3D finite deformation contact with consistent linearization”. International Journal for Numerical Methods in Engineering. 2010, 83: 1428-1465.

Abstract