Persönlicher Status und Werkzeuge

Dr. Michael Floßdorf

Nachwuchsforschergruppe (BMBF)

Quantitative T-Zell-Immunologie
 zur Optimierung von Immuntherapie und Impfstrategien

Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene 

Fakultät

Medizin

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Dr. Floßdorf (*1982) studierte von 2003 bis 2007 Physik an der Universität Heidelberg und der Michigan State University. Im Rahmen seiner anschließenden Promotion am Deutschen Krebsforschungszentrum und der Universität Heidelberg (2013) untersuchte er die Entstehung von T-Zell-Gedächtnis. Während seiner Zeit als Postdoktorand am Deutschen Krebsforschungszentrum (2013-2016) forschte er an der Differenzierung von T-Zellen und hämatopoetischen Stammzellen und übernahm 2015 die Projektleitung innerhalb eines durch das BMBF geförderten Juniorverbunds in der Systemmedizin. Seit 2016 leitet er eine BMBF-Nachwuchsgruppe am Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene der TUM.

 

Dr. Michael Floßdorf forscht auf dem Gebiet der Quantitativen Immunologie. Im Mittelpunkt seiner Forschung steht die Aufklärung von Differenzierungsprogrammen in Immunzellen sowie die Untersuchung der T-Zell-vermittelten Anti-Tumor-Antwort mit Hilfe von datengetriebenen mathematischen Modellen. Das Ziel seiner kollaborativen Forschung ist die Verbesserung von immuntherapeutischen Behandlungsansätzen.

    Wichtigste Auszeichnungen

    • Sonder MTZ-Award des Deutschen Krebsforschungszentrums (2016)
    • Kollegiat der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (seit 2014)
    • Karl Freudenberg-Preis der Heidelberger Akademie der Wissenschaften (2014)
    • Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes (2004-2007)

    Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

    Höfer T, Barile M, Flossdorf M. Stem-cell dynamics and lineage topology from in vivo fate mapping in the hematopoietic system. Current Opinion in Biotechnology. 2016; 39: 150–156.

    Abstract

    Flossdorf M, Rössler J, Buchholz VR, Busch DH, Höfer T. CD8+ T cell diversification by asymmetric cell division. Nature Immunology. 2015; 16: 891–893.

    Abstract

    Busch K, Klapproth K*, Barile M*, Flossdorf M* et al. Fundamental properties of unperturbed haematopoiesis from stem cells in vivo. Nature. 2015; 518: 542–546. [*equal contribution] 

    Abstract

    Helmstetter C*, Flossdorf M*, Peine M, Kupz A, Zhu J, Hegazy AN, Duque-Correa MA, Zhang Q, Vainshtein Y, Radbruch A, Kaufmann SH, Paul WE, Höfer T, Löhning M. Individual T helper cells have a quantitative cytokine memory. Immunity. 2015; 42: 108–122. [*equal contribution]

    Abstract

    Buchholz VR*, Flossdorf M*, Hensel I, Kretschmer L, Weissbrich B, Gräf P, Schiemann M, Höfer T, Busch DH. Disparate individual fates compose robust CD8+ T cell immunity. Science. 2013; 340: 630–635. [*equal contribution]

    Abstract