Dr. Siegfried Ussar

Helmholtz Nachwuchsgruppe

Adipocytes & Metabolism

Fakultät

Medizin

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Das Forschungsgebiet von Dr. Ussar (*1979) umfasst die metabolische Rolle des Fettgewebes in der Entstehung des metabolischen Syndroms. Durch Übergewicht kann es zu krankhaften Veränderungen und lokalen entzündlichen Reaktionen kommen, was ursächlich an der Entstehung des metabolischen Sydroms beteiligt ist. In diesem Zusammenhang beschäftigt sich die Gruppe von Dr. Ussar hauptsächlich mit der Fragestellung, wie unterschiedliche Umweltsignale an der Zelloberfläche von Adipozyten verarbeitet werden. Dadurch sollen neue Therapieansätze aufgezeigt werden, welche die Funktionalität der Adipozyten erhalten, um krankhaften Veränderungen im Fettgewebe vorzubeugen. Nach dem Studium der Biologie an der Universität Wien promovierte Dr. Ussar am Max-Planck Institut für Biochemie, im Labor von Prof. Fässler. Unterstützt durch ein HSFP Longterm Fellowship wechselte Dr. Ussar 2009 in das Labor von Prof. C. Ronald Kahn am Joslin Diabetes Center, Boston. Seit 2014 leitet Dr. Ussar die unabhängige Helmholtz Nachwuchsgruppe „Adipocytes & Metabolism“ am Helmholtz Zentrum München.

Wichtigste Auszeichungen

 • President’s Oral Presentation, Chicago, USA, 73rd Scientific Session, American Diabetes Association (2013)

• Junior Research Award for Mouse Genetics, Munich Germany Max Planck Institute of Biochemistry (2009)

• Human Frontiers Long Term Fellowship Human Frontiers Science Program (2009)

• Ph.D. thesis awarded 'summa cum laude' Ludwig-Maximillians University, Munich, Germany (2008)

• Ussar S, Griffin NW, Bezy O, Fujisaka S, Vienberg S, Softic S, Deng L, Bry L, Gordon JI, Kahn CR: Interactions between Gut Microbiota, Host Genetics and Diet Modulate the Predisposition to Obesity and Metabolic Syndrome Cell Metabolism. 2015; 22(3):516-30

Abstract

• Ussar S, Lee K, Dankel SN, Boucher J, Haering MF, Kleinridders A, Xue R, Macotela Y, Cypess AM, Tseng YH, Mellgren G, Kahn CR: Asc-1, PAT2 and P2RX5 are novel cell surface markers for white, beige and brown adipocytes, Sci. Transl. Med.2014; 6(247):247ra103

Abstract

• Ussar S, Bezy O, Bluher M, Kahn CR: Glypican-4 Enhances Insulin Signaling Via Interaction with the Insulin Receptor and Serves as a Novel Adipokine, Diabetes.2012; 61(9):2289-98

Abstract

• Ussar S, Moser M, Widmaier M, Rognoni E, Harrer C, Genzel-Boroviczeny O, Fassler R: Loss of Kindlin-1 causes skin atrophy and lethal neonatal ulcerative colitis. PLoS Genetics; 2008 Dec;4(12):e1000289

Abstract

• Kruger M, Moser M, Ussar S, Thievessen I, Luber C, A, Forner F, Schmidt S, Zanivan S, Fassler R, Mann M : SILAC mouse for quantitative proteomics uncovers kindlin-3 as an essential factor for red blood cell function. Cell, 2008; 134: 353-364.

Abstract