Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Eva Viehmann

Fakultät

Mathematik

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Prof. Viehmanns (*1980) Forschungsgebiet ist die arithmetische Geometrie, und liegt damit an der Schnittstelle zwischen algebraischer Geometrie und Zahlentheorie. Ihre Forschung lässt sich dem Langlands-Programm zuordnen, das vermutete Korrespondenzen zwischen Galoisdarstellungen und Darstellungen linearer algebraischer Gruppen untersucht. Genauer studiert sie die Geometrie und Kohomologie von Modulräumen (von abelschen Varietäten, p-divisiblen Gruppen oder lokalen Shtukas).

Prof. Viehmann studierte und promovierte (2005) an der Universität Bonn. Während ihrer Assistentenzeit führten sie längere Forschungsaufenthalte an die Universite Paris-Sud (2005/6) und die University of Chicago (2008). Nach der Habilitation in Bonn 2010 erhielt sie ein Heisenberg-Stipendium der DFG. Neben dem Ruf an die TU München erhielt sie Rufe auf W3-Professuren an der TU Darmstadt und der Universität Düsseldorf. Der Aufbau ihrer Arbeitsgruppe wird seit 2011 durch den ERC mit einem Starting Grant unterstützt.

Wichtigste Auszeichnungen

  • von Kaven-Ehrenpreis der DFG (2012)
  • ERC Starting Grant, September 2011 – August 2016
  • Heisenberg-Stipendium der DFG (2011)
  • Felix-Hausdorff-Gedächtnispreis des akademischen Jahres 2004/05 der Mathematisch Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bonn

Schlüsselpublikationen (alle Publikationen)

Hartl U, Viehmann E: “Foliations in deformation spaces of local G-shtukas”. Advances in Mathematics. 2012; 229(1): 54-78

Abstract

Hartl U, Viehmann E: “The Newton stratification on deformations of local G-shtukas.”, Journal für die reine und angewandte Mathematik (Crelle's Journal.). 2008; 2011(656): 87-129.

Viehmann E: “Connected components of closed affine Deligne-Lusztig varieties”. Mathematische Annalen. 2008; 340(2): 315-333.

Abstract

Viehmann E: “Moduli spaces of p-divisible groups”. Journal of Algebraic Geometry. 2008; 17: 341-374.

Abstract

E. Viehmann: “The dimension of some affine Deligne-Lusztig varieties”. Annales Scientifiques de l'Ecole Normale Supérieure. 2006; 39(3): 513-526.

Abstract