TUM – Technische Universität München Menü

Prof. Dr. Konrad Weckerle

Honorarprofessor der TUM seit 1999

Fachgebiet

Europäisches Wirtschaftsrecht

Laufbahn

Prof. Weckerle absolvierte von 1961 bis 1964 das Studium der Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Stuttgart und Mannheim. Anschließend ging er, neben seiner Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Zivilrecht, Zivilprozessrecht und Rechtsphilosophie der Universität Mannheim, dem Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Mannheim und Heidelberg nach. Es folgten das erste Staatsexamen, die Referendarzeit sowie die Promotion. Währenddessen war er als wissenschaftlicher Assistent des Rektors und der Dekane der Universität Mannheim tätig. 1972 wurde Prof. Weckerle in der Film- und Fernseh­industrie sowie im internationalen Großhandel tätig. Ab 1977 war er Vorstandsmitglied bei der Bayerischer Lloyd AG und der Rhein-Main-Donau AG. 1992 wurde er zum Vorstands­vorsitzenden der Rhein-Main-Donau AG ernannt. Hinzu kam 1996 der Vorstands­vorsitz bei der Bayernwerk Wasserkraft AG, der späteren E.ON Wasserkraft. Bis heute übt Prof. Weckerle eine Vielzahl an Aufsichtsratsmandaten und Ehrenämtern in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft aus.

    Funktionen

    • Landesvorsitzender der Senioren Union der CSU (2005)
    • Vorstandsvorsitzender Rhein-Main-Donau AG (1992-2003)
    • Präsident der Bayerischen Elektrizitätswirtschaft und Sprecher der Bayerischen Wirtschaft (1993-1995)
    • Mitglied des Vorstands Rhein-Main-Donau AG (1987-1992)
    • Mitglied des Vorstands Bayerischer Lloyd AG (1977-1987)

    Auszeichnungen

    • Bayerischer Verdienstorden (2007)
    • Medaille für besondere Verdienste um Bayern in einem vereinten Europa (2006)
    • Karl Max von Bauernfeind-Medaille und Goldene Ehrennadel für Verdienste um die Technische Universität München (2003)
    • Großes silbernes Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich (1993)
    • Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (1993)