Persönlicher Status und Werkzeuge

Prof. Dr. Günther Wess

Honorarprofessor der TUM seit 2008

Fakultät

Chemie

Fachgebiet

Biologische Chemie

Laufbahn

Prof. Wess (*1955) begann nach seinem Chemiestudium und der Promotion an der Universität Frankfurt (1982) eine forschungsnahe Industriekarriere als Laborleiter der Zentralen Pharma­forschung in der damaligen Hoechst AG. Nach einem Postdoc an der Harvard University, Boston und zahlreichen führenden Positionen im Unternehmen wurde er Leiter der Abteilung F&E bei Hoechst Marion Roussel und Aventis Deutschland. Prof. Wess habilitierte sich 1999 an der Universität Mainz im Fachbereich Chemie/Pharmazie. Von 2000 bis 2008 war er Honorar­professor mit Lehrschwerpunkt Forschungs- und Entwicklungsmanagement an der Universität Frankfurt. 2005 wechselte Prof. Wess als Präsident und CEO an das Helmholtz Zentrum München, Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (HMGU). Er ist Mitglied der acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und deren Themennetzwerks­sprecher für “Biotechnologie und Bioökonomie”. Seit 2013 ist Prof. Wess Forschungsbereichs­koordinator Gesundheit und Vizepräsident der Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungs­­zentren.

    Funktionen

    • Vizepräsident der Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren und Koordinator des Forschungsbereichs Gesundheit (seit 2013)
    • Präsident & CEO Helmholtz Zentrum München (seit 2005)
    • Leiter der Forschung und Entwicklung für Gesamteuropa bei Aventis (2003-2005)
    • Head Global Chemistry der Hoechst Marion Roussel (bis 1998) und Leitung der Forschung und Entwicklung für Deutschland, Mitglied der Geschäftsführung von Hoechst Marion Roussel und Aventis Deutschland (1998-2002)
    • Laborleiter, Leiter der Zentralen Pharmaforschung, weltweiter Leiter der Medizinischen Chemie und Chemischen Entwicklung der Hoechst AG (1982-1997)