Prof. Dr. Stephan Paul

Professur

Physik I

Fakultät

Physik

Wissenschaftliche Laufbahn und Forschungsgebiete

Die Forschungsgebiete von Professor Paul sind Hadronenphysik und Teilchenphysik mit Neutronen. An der TUM unterrichtet er Teilchen- und Kerrnphysik, Optik und Quantenphysik sowie unter anderem Datenanalyse.

Professor Paul (*1957) studierte Physik an der Universität Bonn und promovierte an der Universität Heidelberg. Er forschte am Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg und war Forschungsstipendiat am CERN, wo er bis heute als Gastwissenschaftler tätig ist. Neben CERN arbeitet er auch am japanischen Forschungszentrum KEK, am MLZ in Garching sowie am ILL in Grenoble. Von 2006 bis 2018 koordinierte er das Exzellenzcluster “Origin and Structure of the Universe” an der TUM, seit 2019 ist er Co-Koordinator des Exzellenzclusters ORIGINS. Prof. Paul forscht in der Hadronenphysik und untersucht fundamentale Symmetrien in der Teilchenphysik. Darüber baut er Strahlungsdetektoren für den Einsatz auf der Raumstation ISS und für Pikosateliiten (CubeSats) in erdnahen Umlaufbahnen.

Wichtigste Auszeichnungen

  • Max-Planck-Fellow (2019)
  • Bundesverdienstkreuz (2010)
  • Ruf auf den Lehrstuhl für Experimentelle Physik an der ETH Zürich und Leiter des Instituts für Teilchenphysik am schweizerischen Forschungslabor PSI (abgelehnt) (2008)

Ellis RK, et al.: “Physics briefing book: input for the European strategy for particle physics update 2020”. CERN. 2020.

Abstract

COMPASS: Alekseev MG et al.: „Observation of a JPC=1-+ Exotic Resonance in Diffractive Dissociation of 190 GeV/c π- → π-π-π+ “. Phys. Rev. Lett. 2010; 104, 241803.

Abstract

COMPASS: Ageev ES et al.: „A new measurement of the Collins and Sivers asymmetries on a transversely polarised deuteron target“. Nucl. Phys. B. 2007; 765 31-70.

Abstract

COMPASS, Alexakhin VY et al.: „First measurement of the transverse spin asymmetries of the deuteron in semi-inclusive deep inelastic scattering“. Phys. Rev. Lett. 2005; 94: 202002.

Abstract

COMPASS, C Adolph al.:, “Observation of a New Narrow Axial-Vector Meson a1(1420)“. Phys. Rev. Lett. 2015; 115 (8), 082001.

Abstract